Hypo Tirol beendet Grunddurchgang ohne Niederlage

Viertelfinalpaarungen stehen fest
HYPO TIROL Volleyballteam 2016 © FOTOWORXX/Christian Forcher
HYPO TIROL Volleyballteam 2016 © FOTOWORXX/Christian Forcher

Mit Beendigung des DenizBank AG Volley League Men-Grunddurchgangs am Samstagabend stehen nun auch die Viertelfinal-Paarungen fest. Der Grunddurchgangsieg ging an Aich/Dob vor dem HYPO TIROL VT. Die Innsbrucker verloren zwar keines ihrer 18 Spiele, ihnen wurden aber bekanntlich fünf Punkte wegen des Dopingfalls „Stanislav Maslijew“ abgezogen. Die beiden dominierenden Mannschaften des Grunddurchgangs steigen direkt ins Halbfinale auf. Ganze Meldung

Bei den Damen gab es eine große Überraschung: Die SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz hat am Samstag in der letzten Runde des Grunddurchgangs der Austrian Volley League Women doch noch das Playoff-Ticket gelöst. Die Steirerinnen gewannen sensationell beim Serienmeister und GD-Sieger SG VB NÖ Sokol/Post 3:0 (25:9, 25:21, 26:24). Da gleichzeitig der Tabellenletzte TSV Sparkasse Hartberg die PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg 3:1 (25:22, 25:22, 18:25, 25:21) bezwingen konnte, verbesserte sich Trofaiach/Eisenerz noch auf Rang sechs. Ganze Meldung

Bevor es in der Meisterschaft weitergeht, steht bereits am kommenden Wochenende für Damen und Herren in der Amstettner Johann Pölz-Halle das Final Four im Austria Volley Cup auf dem Programm.

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL