Hard als zweites Team im ÖHB-Cup-Viertelfinale

Souveräner Sieg gegen Bundesligisten
© ALPLA HC Hard/Alexandra Köß
© ALPLA HC Hard/Alexandra Köß

Nicht einmal 24 Stunden nach der überraschenden 30:35-Auswärtsniederlage am Samstagabend in der 14. Hauptrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA beim HC LINZ AG musste der amtierende Meister ALPLA HC Hard im Achtelfinale des ÖHB-Cups bei Sportunion Die Falken St. Pölten ran. Mit einem klaren 30:17-Auswärtserfolg zogen die Roten Teufel vom Bodensee nach der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN als zweiter Klub ins Viertelfinale ein. Ganze Meldung

(ÖHB)

Kategorien
Handball

ÄHNLICHE ARTIKEL