Handball-EM: Österreich muss sich Weltmeister beugen

Starke Leistung gegen Frankreich
FOTO © ÖHB/Pucher
FOTO © ÖHB/Pucher

Im zweiten Vorrundenspiel bei der EURO 2018 lieferte Österreichs Handball Männer Nationalteam einen beherzten Kampf gegen Turnierfavorit und Weltmeister Frankreich. Die Torhüter Thomas Bauer und Kristian Pilipovic agierten erneut in Hochform, Thomas Kandolf zeigte mit vier Toren bei seinem EURO-Debut auf. Auch wenn der Weltmeister das Spiel zu kontrollieren wusste, war der Einsatz und Kampfgeist der Österreicher vorbildlich. Selbst als man neun Minuten vor Schluss mit zehn Toren in Rückstand lag, bewies man Moral und verließ mit dem 26:33 das Feld erhobenen Hauptes. Die über 600 mitgereisten Fans erzeugten erneut Heimspielatmosphäre und gaben dem Team Standing Ovations zur gezeigten Leistung gegen den Weltmeister. Dieses Ergebnis kann für die Topfeinteilung zum WM-Playoff noch viel wert sein. Am Dienstag wartet zum Abschluss der Vorrunde Vize-Weltmeister Norwegen und nach den Niederlagen gegen Weißrussland und Frankreich wird dieses Spiel erneut ein „Finale“. Bei einem Sieg würde man doch noch das Ticket für die Hauptrunde lösen. Ganze Meldung

[ÖHB]

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL