Erste Bank Open 2018: Mit Murray und Nadal?

Turnierdirektor Straka ist am Spanier dran
Andy Murray bei den Erste Bank Open 2016 in der Wiener Stadthalle © e-motion/Bildagentur Zolles KG/Leo Hagen
Andy Murray bei den Erste Bank Open 2016 in der Wiener Stadthalle © e-motion/Bildagentur Zolles KG/Leo Hagen

In einer Pressekonferenz vor dem sonntägigen Einzelfinale der Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle wurde eine äußerst positive Bilanz über das mit 2.621.850 Euro dotierte ATP-Turnier gezogen. Turnierdirektor Herwig Straka über…

… die Zuschauerzahlen: Letztes Jahr waren es 58.000, heuer haben wir die 60.000 sicher überschritten. Wir müssen noch schauen, wieviel Einfluss der Sturm am Sonntag auf den Verkauf der letzten Restkarten hatte. Die 60.000 waren unser großes Ziel und das zu erreichen, macht uns nach vielen Jahren einfach stolz.

… Stars für die nächsten Jahre: Realistisch wird nächstes Jahr wieder Andy Murray spielen. Ich hatte auch ein gutes Gespräch mit Alexander Zverev, der von sich selbst sehr enttäuscht war. Er hat von selbst angekündigt, dass er wiederkommen will, also werden wir daran arbeiten. Wir wollen aber auch neue Spielernamen bieten: Kei Nishikori wollen wir wieder einladen, nachdem es heuer verletzungsbedingt nicht geklappt hat, und natürlich ist auch Rafael Nadal ein Thema. Der ist unser großer Wunsch. Sein Vertrag mit Basel ist abgelaufen, aber ich weiß nicht, wie es für die Zukunft aussieht, nachdem er dort wieder abgesagt hat. Ich werde bei den ATP Finals in London auf jeden Fall mit ihm reden. Wenn uns das gelingt, müsste man mit den Sponsoren aber aufstocken. Wir sind mit VIP und Eintrittstickets an der Decke.
(PM/RED)
Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL