„Erfolge machen zusätzliche Energie frei“

ÖVV-Teamchef vor der 2016 CEV Volleyball European League
ÖVV-Teamchef Michael Warm 2015 © CEV
ÖVV-Teamchef Michael Warm 2015 © CEV

Nach 7 Siegen in Serie inklusive den drei Siegen bei der EM-Qualifikation in Luxemburg und dem Aufstieg in die zweite Runde beginnt für das Herrennationalteam am Freitag die zweite große Herausforderung des Jahres. In Enns und Amstetten empfängt die ÖVV-Auswahl im Rahmen der 2016 CEV Volleyball European League von Freitag bis Sonntag Luxemburg, Weißrussland und Estland. Großes Ziel ist die Qualifikation für das Final Four in Bulgarien Anfang Juli.

Zwei Wochen nach der ersten Runde der EM-Qualifikation in Luxemburg, die die ÖVV-Auswahl mit drei Siegen für sich entschieden hat, beginnt am Freitag die 2016 CEV Volleyball European League. Kapitän Peter Wohlfahrtstätter und Co. fiebern dem Heimspiel in Enns und Amstetten bereits entgegen. Teamtrainer Michael Warm fasst die aktuelle Stimmungslage in seiner Mannschaft zusammen: „Erfolge tun immer gut. Man merkt den Jungs momentan eindeutig an, dass die Siege bei ihnen noch zusätzliche Energie freigemacht hat. Das ist deswegen bemerkenswert, weil sich die Mannschaft ohnehin schon seit jeher durch ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Willen auszeichnet.“ Ganze Meldung

(ÖVV/STA)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL