Clemens Doppler ist Beachvolleyball-Instruktor

Bundessportakademie Wien
© BSPA
© BSPA

Ein großes Aushängeschild seines Sports spitzte heuer im Zuge des Instruktor/innen-Lehrgangs für Beachvolleyball die Ohren: Vizeweltmeister Clemens Doppler nahm mit 22 weiteren TeilnehmerInnen die Ausbildung an der Bundessportakademie Wien in Angriff. Aufgrund der Coronakrise wurde der Kurs später als geplant gestartet und online durchgeführt. Die Abschlussprüfungen fanden am Wochenende statt, wobei Doppler mit Auszeichnung bestand.

„Das erste Modul ist als Online-Unterricht von Martin Plessl, dem Ausbildungsreferenten des Österreichischen Volleyball Verbandes, abgehalten worden. Dabei wurden Videos und Lehraufträge über volleyballspezifische Inhalte begutachtet und erarbeitet. Plessl schaffte es durch großen Einsatz, die Lehrinhalte in komprimierter Form und über Arbeitsaufträge gewissenhaft umzusetzen“, schildert Stefan Zierhofer von der Bundessportakademie Wien, der als Kursleiter unter äußerst schwierigen Corona-Bedingungen den nötigen Rahmen und das Umfeld für diesen Kurs geschaffen hatte. Abgerundet wurde der Unterricht durch Online-Videotutorials. Diese wurden den KursteilnehmerInnen zu den Themenbereichen Trainingslehre und Sportbiologie zugesendet.

Clemens Doppler: „Neben dem tollen Gruppenklima und den anregenden Diskussionen war der Lernfortschritt in den beachvolleyballtechnischen und konditionellen Themenbereichen enorm. Ich freue mich, bei diesem Kurs dabei gewesen zu sein.“

(im Auftrag der BSPA)

Kategorien
Alles Sport - PresseinfoVolleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL