Hypo Tirol VT - Budva 2015 © CEV

CL-Generalprobe beim Tabellenletzten

Zwei AVL-Livespiele in ORF Sport+

ORF Sport+ überträgt am Samstag gleich zwei AVL-Partien aus der Bluebox-Arena live. Zunächst empfangen die Damen des UVC Holding Graz Tabellenführer und Serienmeister SG SVS Post SV (17:45 Uhr). Danach bitten die Murstädter den VBC TLC Weiz in ihre Heimhalle (20:20 Uhr).

In der ersten Saisonbegegnung hatten die Spielerinnen von Trainer Dusan Jesenko in drei Sätzen das Nachsehen, dennoch rechnen sie sich Chancen aus, SVS Post SV in die Knie zwingen zu können. „Post ist zwar eine sehr starke und kompakte Mannschaft, aber heuer ist niemand unschlagbar in der Liga. Wir stellen uns auf einen engen Fight ein“, gibt sich Graz-Mittelblockerin Julia Böhm kämpferisch, die mit ihrem Team zudem am Sonntag beim VC Tirol gastiert.

Eindeutig ist die Ausgangslage vor der Begegnung in der AVL Men zwischen Hypo Tirol VT und Union Raiffeisen Bisamberg/hotVolleys. Die Innsbrucker sind Meister und führen die Tabelle ohne Punkteverlust an. Bisamberg/hotVolleys ist als Aufsteiger noch sieglos Letzter. Hypo Tiorl-Headcoach Daniel Gavan: „Wir möchten dieses Spiel so schnell wie möglich gewinnen, was bedeutet, dass wir mit voller Konzentration und Seriosität in dieses Spiel gehen werden.“ Für die Innsbrucker ist es die letzte Partie vor dem Champions League-Heim-Schlager am Donnerstag gegen Halkbank Ankara. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL