Amstetten erreicht 3. Europacup-Runde

Schaltet Zagreb aus
VCA Hypo NÖ - Union Raiffeisen Waldviertel 2015 © HAGENpress
VCA Hypo NÖ - Union Raiffeisen Waldviertel 2015 © HAGENpress

Die SG VCA Amstetten NÖ ist am Donnerstag in die dritte Runde des 2016 CEV Volleyball Challenge Cup eingezogen. Das Team von Trainer Martin Kop verlor zwar das Rückspiel beim dreifachen Champions-League-Finalisten Mladost Zagreb 2:3 (20:25, 25:22, 25:21, 20:25, 11:15), daheim hatte man sich allerdings 3:1 durchgesetzt. Der Aufstieg stand in Zagreb bereits nach dem gewonnen dritten Satz fest.

Zuletzt erreichte Amstetten die Runde der letzten 32 Mannschaften im CEV Challenge Cup in der Saison 2013/14. Dort beendete die slowenische Mannschaft Calcit Kamnik das Europapokalabenteuer der Niederösterreicher. Das Hinspiel der dritten Runde wird Anfang Dezember in Amstetten stattfinden. Der Gegner kommt aus Frankreich. Arago de Sete wurde in der letzten Saison Fünfter in der französischen Liga. Sete ist eine Hafenstadt an der Mittelmeerküste Südfrankreichs nahe Montpellier.

Ganze Meldung:

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL