Aich/Dob schlägt Frankfurt 3:2, scheidet aber aus

Champions League
FOTO © CEV
FOTO © CEV

Der SK Posojilnica Aich/Dob ist in der zweiten CEV Champions League-Runde ausgeschieden. Österreichs Meister schlug zwar im Sportpark Klagenfurt United Volleys Frankfurt 3:2 (21:25, 17:25, 25:18, 25:15, 15:13), der Punktgewinn genügte dem deutschen Top-Klub allerdings zum Aufstieg. Das Hinspiel hatte Frankfurt in der vergangenen Woche in drei Sätzen für sich entscheiden können.

Für Aich/Dob ist die Europapokal-Saison trotz des Ausscheidens in der Königsklasse noch nicht vorbei. Im CEV-Cup-Sechzehntelfinale trifft das Team von Trainer Matjaz Hafner am 29. November auswärts auf den tschechischen Vertreter Dukla Liberec. Schon zwei Tage zuvor bekommt es Vizemeister Union Raiffeisen Waldviertel in der Stadthalle Zwettl mit Ford Store Levoranta Sastamala aus Finnland zu tun. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL