Was Shiffrin und Hirscher gemeinsam haben

EINWURF von Wolfgang Wiederstein
Mikaela Shiffrin (USA) 2016 - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Christopher Kelemen
Mikaela Shiffrin (USA) 2016 - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Christopher Kelemen

Lindsey Vonn wird ihre glanzvolle Karriere nach der Ski-WM in Aare beenden, der neue US-Stern ist aber längst schon aufgegangen. Mikaela Shiffrin, Slalom-Siegerin am Sonntag in Marburg, fährt in den technischen Disziplinen wie von einem anderen Stern. Sie hat neue Maßstäbe gesetzt, wird vermutlich auch die Bestmarke von Vreni
Schneider (14 Saisonsiege) pulverisieren. Shiffrin ist freilich auch bei der WM Topfavoritin, Gold im Riesentorlauf und im Slalom sind mehr als denkbar, auch im Super G will sie an den Start gehen, die Kombination lässt Shiffrin noch offen. Sie ist – wenn man so will – der Marcel Hirscher im Damen-Skizirkus. Bei der WM wird Gold verlangt, das macht die Sache noch einmal so schwierig.

Kategorien
Einwurf von Wolfgang Wiederstein

ÄHNLICHE ARTIKEL