Waldviertel lässt Ried keine Chance

Sokol/Post ringt im AVL-Topspiel Wildcats nieder
© Union Raiffeisen Waldviertel
© Union Raiffeisen Waldviertel

Die SG Union Raiffeisen Waldviertel feierte in ihrem sechsten DenizBank AG Volley League-Saisonspiel den fünften Sieg! Die „Nordmänner“ wurden gegen den UVC Weberzeile Ried im Innkreis ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht, gewannen in der Stadthalle Zwettl 3:0 (25:15, 25:17, 25:13) und verkürzten so den Rückstand auf Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob auf zwei Punkte. Die Bleiburger gastieren am Sonntag im Rückspiel der dritten Champions League-Qualifikationsrunde bei Fenerbahce Istanbul. ORF Sport+ überträgt ab 15 Uhr live. Waldviertel-Kapitän Michal Peciakowski: „Wir waren auf ein hartes Spiel vorbereitet, wollten aber einen 3:0-Sieg und unseren tollen Fans eine Show bieten! Das ist uns beides gelungen. Ab jetzt gilt unsere Konzentration schon dem nächsten Heimspiel am Mittwoch gegen Klagenfurt!“ Ganze Meldung

Serienmeister SG VB NÖ Sokol/Post gewann den AVL-Schlager der bislang unbesiegten Teams gegen die SG Kelag Klagenfurt 3:2 (25:20, 25:22, 22:25, 22:25, 15:12), ist damit als einziges Team noch ungeschlagen und übernahm die Tabellenführung von den Wildcats und den Damen des UVC Holding Graz. Die Murstädterinnen gewannen bereits am Freitag beim Askö Linz-Steg in drei Sätzen. Am Sonntag sind die beiden Top-Teams erneut im Einsatz. Klagenfurt wird von der SG Prinz Brunnenbau Volleys gefordert. „Wir sind die klaren Außenseiter. Es wird sicher kein einfaches Spiel, aber vielleicht können wir überraschen und Punkte aus Kärnten entführen“, erklärt die Kapitänin der Pergerinnen, Sabrina Enzinger. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

BSO-Video:

 

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL