Waldviertel gewinnt Schlager und überholt Graz

DenizBank AG Volley League
© Union Raiffeisen Waldviertel
© Union Raiffeisen Waldviertel

Die Union Raiffeisen Waldviertel gewann am Samstag den Schlager der DenizBank AG Volley League gegen den UVC Holding Graz in der Stadthalle Zwettl mit 3:0 (25:15, 25:12, 25:17) und überholte damit die Steirer. In Klagenfurt mussten sich die von Krankheit geschwächten VBK Wörther-See-Löwen der SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 1:3 (21:25, 19:25, 25:19, 15:25) geschlagen geben, konnten dabei aber immerhin erstmals in dieser Saison gegen die Niederösterreicher einen Satzgewinn verbuchen. Bereits am Freitag hat der VBC TLC Weiz gegen Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob mit 0:3 den Kürzeren gezogen.

Die Waldviertler hatten im Topspiel der Runde gegen Graz in allen Belangen die Nase vorne, waren vor allem am Block überlegen: 35:27 Angriffspunkte, 6:3 Asse, 15:0 Blocks und 14:19 Eigenfehler sprechen eine klare Sprache. Matiss Gabdullins und Co. liegen nun einen Punkt hinter den zweitplatzierten Amstettnern, haben aber zwei Spiele weniger ausgetragen.

Waldviertel-Manager Werner Hahn: „Es war eine unglaubliche Stimmung in der Halle. Riesenkompliment an Fans und Mannschaft. Die Spieler haben eine hervorragende Performance gezeigt und dieses wichtige Schlüsselspiel souverän gewonnen. Jetzt müssen wir uns aber schon wieder voll auf das Duell mit Ried am Mittwoch konzentrieren.“ Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

*

*

ÄHNLICHE ARTIKEL