Waldviertel fordert Aich/Dob, Graz gegen Weiz verschoben

DenizBank AG VL
© Union Raiffeisen Waldviertel
© Union Raiffeisen Waldviertel

Der DenizBank AG Volley League-Grunddurchgang biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Am Samstag stehen einander in Bleiburg die beiden Top-Teams gegenüber. Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob empfängt Verfolger SG Union Raiffeisen Waldviertel. Das vierte Steiermark-Derby der Saison zwischen dem viertplatzierten UVC Holding Graz und dem Tabellenfünften VBC TLC Weiz wurde verschoben, wird nicht am Samstag, sondern erst am achten März ausgetragen.

Waldviertel konnte in dieser Saison als einziges heimisches Team Aich/Dob besiegen. Sowohl in der Meisterschaft als auch im MEVZA Cup behielten die „Nordmänner“ einmal die Oberhand. In beiden Fällen genoss man allerdings Heimvorteil. In JUFA-Arena konnte Waldviertel noch keinen Satz gewinnen. „Wir sind Zweiter, haben ein Spiel weniger ausgetragen als Verfolger Amstetten und freuen uns schon auf das Duell mit dem Tabellenführer“, so URW-Manager Werner Hahn, dessen Team zehn Punkte hinter Aich/Dob liegt und ein Spiel mehr ausgetragen hat. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

ÄHNLICHE ARTIKEL