Beckenbauer: „Habe meine Schuldigkeit getan!“

Der Fußball-Kaiser gegenüber Sky
Franz Beckenbauer © Sky
Franz Beckenbauer © Sky

Im Rahmen der Champions-League-Übertragung von Sky nahm Deutschlands Fußball-Kaiser, Franz Beckenbauer, am  Dienstag zu den Vorgängen vor der Vergabe der WM 2006 ebenso Stellung wie zur Zukunft von Bayern-Trainer Pep Guardiola.

Sky-Experte Franz Beckenbauer…

…über seine Aussage bei den externen DFB-Ermittlern von der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer:

„Ich wurde über einige Stunden befragt. Es war ein sehr gutes Gespräch, kein Verhör oder sonst etwas. Es wurden Nachfragen zu den 6,7 Millionen Euro gestellt und es wurde das neue Papier behandelt – die Vereinbarung zwischen dem DFB und CONCACAF. Ich habe alle Fragen beantwortet und somit meine Schuldigkeit getan. Wenn noch Nachfragen kommen sollten, es werden ja noch andere Personen befragt, werde ich diese selbstverständlich beantworten.“

… über Pep Guardiolas Zukunft (Vertrag bis 2016) bei Bayern München:

„Es wäre schade, wenn er den FC Bayern verlassen würde. Er könnte noch ein paar Jahre gut dazu beitragen, die Situation beim FC Bayern zu stabilisieren. Die Mannschaft ist zusammengewachsen und zu einer Einheit geworden. Aber es ist sein Leben, er muss das bestimmen. Sein Vertrag läuft aus, also bleibt es ihm überlassen, ob er bleibt oder geht.“

Fussball-Ligen: Österreich, Deutschland, England, Spanien, Italien

 

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL