Veith zeigt auf und fällt aus

Worley gewinnt Damen-RTL in Marburg
Anna Veith 2016 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Oliver Lerch
Anna Veith 2016 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Oliver Lerch

Anna Veith hat es wieder zurück in die Weltspitze geschafft. Zumindest im ersten Durchgang des Marburg-Riesentorlaufs zeigte sie, dass mit ihr nach ihrer verletzungsbedingten 14monatigen Pause wieder voll zu rechnen sein wird. Da klassierte sich die ehemalige Gesamtweltcupsiegerin auf Rang acht. Im zweiten Lauf verschnitt sie und schied aus. Wenigstens sah sie dabei, dass ihr Knie hält.

Den Sieg holte sich Tessa Worley (FRA). Die Führende im Riesentorlauf-Weltcup gewann vor Sofia Goggia (ITA) und Lara Gut (SUI).  Mikaela Shiffrin (USA), nach dem 1. Lauf noch voran, fiel auf Rang vier zurück. Beste Österreicherin: Ricarda Haaser auf Platz 23…

Tina Maze (SLO) beendete bei ihrem Heim-Rennen offiziell ihre Karriere – und schnallte vor der Ziellinie ab. Für Worley, Französin mit australischer Mutter, war es der 11. Weltcupsieg. Damit ist sie nun die erfolgreichste französische Skiläuferin.  Ergebnis

Weltcup-Wertungen

Preisgeld-Rangliste

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL