Stockerau zweiter WHA-Finalist

Finale gegen Hypo NÖ
weiß

ÖHB-Cupsieger UHC Müllner Bau Stockerau konnte in der 21. und vorletzten Runde des WHA-Grunddurchgangs das zweite Finalticket lösen. Carmen Reiss und Co. fixierten durch einen 28:26 (16:14)-Erfolg beim UHC Eggenburg (11.) Platz zwei hinter Tabellenführer und Serienmeister Hypo NÖ, der sich bei der Union St. Pölten (10.) mit 29:23 (14:10) durchsetzen konnte. Fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit stand es noch 10:10. Am Ende gab es immerhin das beste Ergebnis, das St. Pölten bislang gegen Hypo NO holen konnte. Die Südstädterinnen bleiben fünf Punkte vor Stockerau. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖHB)

Kategorien
Handball ÖHB-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

*

*

ÄHNLICHE ARTIKEL