Spitzentrio setzt sich weiter ab

WHA

Hypo Niederösterreich wurde in der 16. Runde des WHA-Grunddurchgangs seiner Favoritenrolle vollauf gerecht, schlug Samstagnachmittag im BSFZ Südstadt HC Sparkasse BW Feldkirch souverän 31:19 (15:8) und feierte somit in seinem elften Spiel den elften Sieg!

Die Basis zum Erfolg war sehr früh gelegt, nach 16 Minuten führte das Team von Coach Ferenc Kovacs bereits 9:1. Danach ließen die Hypo NÖ-Spielerinnen die Zügel etwas schleifen, sodass Feldkirch den Rückstand verringern konnte. Mit +7 war die Führung des Rekordmeisters zur Pause aber noch immer komfortabel. In Halbzeit zwei zog Hypo NÖ schnell auf 19:9 davon. In den darauffolgenden Minuten gelang es der Ländle-Sieben zwar, den Rückstand noch einmal zu halbieren (16:21 in der 43. Min.), die Schlussphase gehörte aber wieder ganz den Südstädterinnen. Beste Torschützin war Johanna Schindler mit sieben Treffern (4 Siebenmeter). Mehr

Im Auftrag des ÖHB

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL