Sonnleitner: „Wollen etwas mitnehmen!“

Rapid am Donnerstag bei Villarreal
Mario Sonnleitner SK Rapid 2015 © GEPA pictures/Wien Energie
Mario Sonnleitner SK Rapid 2015 © GEPA pictures/Wien Energie

Rapid reist mit Selbstvertrauen im Gepäck zum fünften Europa League-Spiel am Donnerstag auswärts bei Villarreal. Die Hütteldorfer schossen sich am vergangenen Samstag bei Mattersburg ein, siegten 6:1. Einen Tag später war Rapid-Innenverteidiger Mario Sonnleitner in der Sky-Sendung „Talk & Tore“ zu Gast und nahm zur nächsten Aufgabe, aber auch zu den Meisterträumen und zur Nationalmannschaft Stellung.

Rapid-Verteidiger Mario Sonnleitner…

…über die Ausgangslage vor dem Auswärtsspiel gegen Villarreal:

„Das ist eine spanische Spitzenmannschaft, die nicht umsonst am vierten Platz steht. Es ist sehr viel Qualität vorhanden. Da wir das Hinspiel gewonnen haben, wollen sie sich sicher revanchieren und zeigen, dass sie die Nummer eins in dieser Gruppe sind. Es wird ein schwieriges Spiel, aber wir haben sehr viel Selbstvertrauen. Wir fahren nicht hin, um Sparringpartner zu sein, sondern wollen etwas mitnehmen.“

…über grünweiße Meisterträume:

„Natürlich wollen wir Meister werden. Aber es gibt andere Mannschaften, die das auch wollen. Wir sind sehr gut in die Herbstsaison gestartet und haben dann leider ein wenig die Punkte liegengelassen. Aber es ist noch ein ganzes Frühjahr zu spielen und deswegen kann man jetzt auch noch nicht einschätzen, wer dem Titel am nächsten ist.“

…glaubt nicht mehr daran, noch auf den EM-Zug aufzuspringen:

„Ich konzentriere mich nur auf Rapid. Hin und wieder werde ich auf das Nationalteam angesprochen. Man muss sagen, die vier Innenverteidiger, die jetzt dabei sind, habe wirklich Klasse und es sich nach der unglaublichen Qualifikation auch alle verdient, bei der Europameisterschaft dabei zu sein. Jene, die die Quali gespielt haben, sollen auch die EM spielen. Das ist etwas Einzigartiges in Österreich und deswegen gehört das auch honoriert. Für mich liegt das Nationalteam nicht im Fokus.“

Europa League, Gruppe E
26.11.: Dinamo Minsk – Viktoria Pilsen, 17.00 Uhr
26.11.:    Villarreal – Rapid Wien, 21.05 Uhr
10.12.: Rapid Wien – Dinamo Minsk, 19.00 Uhr (Puls 4)
10.12.:    Viktoria Pilsen – Villarreal, 19.00 Uhr

Tabelle:
1. Rapid Wien 4 4 0 0 8:4 12
2. Villarreal 4 3 0 1 8:3 9
3. Viktoria Pilsen 4 1 0 3 5:6 3
4. Dinamo Minsk 4 0 0 4 1:9 0 [PM/RED/HAC]

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL