Skispringern müssen wieder Flügel wachsen

Einwurf von Wolfgang Wiederstein

Die Misserfolge der vergangenen Saison sind nicht ohne Folgen geblieben. Österreichs Skispringer haben im Winter enttäuscht, die Sieglosigkeit war ernüchternd, auch bei Olympia ist man alles schuldig geblieben. Cheftrainer Heinz Kuttin ist nun von seinem Amt zurückgetreten, obwohl der Kärntner noch einen Vertrag bis 2019 gehabt hätte. Auch der sportliche Leiter, Ernst Vettori, ist Geschichte. Vettori war eine Skisprung-Legende, Mario Stecher folgt ihm nach.

Die Springer lahmten, jetzt muss ein Trainer gefunden werden, der ihnen wieder Flügel verleiht. Skispringen ist eine komplexe und schwierige Sache, die Springer sind sensible Wesen, ein Mann mit psychologischen Fähigkeiten muss her. Bei der Heim-WM in Seefeld soll Rotweißrot wieder strahlen. Vom Podest mit Medaillen um den Hals. Alles andere wäre eine schwere Niederlage. Der ÖSV unternimmt jedenfalls alles, um das zu verhindern.

Kategorien
Einwurf von Wolfgang Wiederstein
Keine Kommentare

Antwort verfassen

ÄHNLICHE ARTIKEL