Shiffrin feiert in Courchevel 34. Weltcupsieg

ÖHB-Teamchef gibt EM-Kader bekannt
FIS World Cup in Courchevel 2017 © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Andreas Pranter
FIS World Cup in Courchevel 2017 © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Andreas Pranter

Ski alpin: US-Star Mikaela Shiffrin hat den Riesenslalom in Courchevel mit 99 Hundertstel Vorsprung auf Tessa Worley (FRA) gewonnen. Dritte wurde Manuela Mölgg (ITA) mit +1,01 Sekunden Rückstand. Die ÖSV-Läuferinnen verpassten die Top-10 klar. Beste war Ricarda Haaser als 15. Am Mittwoch folgt ein Parallel-RTL. Bereits am Montag stand für die Herren in Alta Badia ein Parallel-RTL auf dem Programm. Der Sieg ging an Matts Olsson (SWE) vor Henrik Kristoffersen (NOR) und Marcel Hirscher. Kristoffersen führt vor dem Slalom-Klassiker am Freitag in Madonna di Campiglio im Gesamtweltcup 11 Punkte vor Hirscher.

Handball: Kurz vor den Feiertagen gab ÖHB-Teamchef Patrekur Jóhannesson seinen finalen Kader für die EURO 2018 vom 12. bis zum 28. Jänner 2018 in Kroatien bekannt. Zwei Trainingslehrgänge und zwei Testspiele gegen Tschechien stehen noch bis zum EM-Auftakt gegen Weißrussland am Programm. Am 9. Jänner wird das Nationalteam im Spiegelsaal im Haus des Sports feierlich verabschiedet (10:30 Uhr live in ORF Sport+). Ganze Meldung

Skispringen: Daniela Iraschko-Stolz ist zurück auf der Schanze. Die Steirerin absolvierte nach einer Operation am rechten Knie (Knorpelfraktur) und sechswöchigen Pause in Seefeld ihre die ersten Sprünge. Audiointerview Iraschko-Stolz

Nordische Kombination: David Pommer wurde am Dienstag ein Ganglion in der Nähe des rechten Kniegelenks entfernt. „Bei der MRT-Untersuchung stellten wir fest, dass David ein Ganglion in der Nähe des Kniegelenkes hat, das genau auf einen Nerv drückte. Das hat ihm vermutlich auch die Beschwerden speziell beim Skispringen bereitet. Wir entfernten dieses Ganglion operativ, die OP ist gut verlaufen. David muss jetzt noch zwei Tage stationär bleiben, in fünf Tagen kann er schon leicht am Ergometer trainieren. Ich gehe davon aus, dass intensives Sprungtraining nach sechs Wochen wieder möglich ist“, so der behandelnde Arzt Dr. Christian Hoser.

Skicross: In Innichen (ITA) wird am Donnerstag und Freitag mit zwei Bewerben die zweite Auflage der „Cross Alps Tour“ abgeschlossen. Sabine Wittner, die sportliche Leiterin für Skicross im ÖSV, hat für die beiden Weltcup-Konkurrenzen in Südtirol folgendes Aufgebot nominiert: Andrea Limbacher, Katrin Ofner bzw. Johannes Aujesky, Bernhard Graf, Thomas Harasser, Adam Kappacher, Christoph Wahrstötter, Robert Winkler, Thomas Zangerl. ORF Sport+ überträgt die Rennen an den Finaltagen jeweils ab 13.25 Uhr live.

Der Sonntag [kom:pakt]

Skisport: Wertungen

Formel 1: Ergebnisse, WM-Stand, Kalender

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Erste Bank Eishockey-Liga: Spielplan, Ergebnisse

Biathlon: Ergebnisse, Wertungen

[PM/RED/ÖHB]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL