SG SVS Post SV siegt in 64 Minuten

AVL Women
SVS Post SV 2015 © foto-bewo
SVS Post SV 2015 © foto-bewo

Serienmeister SG SVS Post SV gewann am Samstag auch sein achtes AVL-Saisonspiel. Topscorerin Romana Stankova und Co. fertigten in der Sporthalle Brigittenau die TI-panoramabau-Volley in nur 64 Minuten 3:0 (25:10, 25:16, 25:17) ab.

„Wir haben wirklich sehr gut serviert, waren am Block und im Angriff stark, die Tirolerinnen ihrerseits in der Annahme schwach. Unsere Mannschaft ewntwickelt sich stetig weiter. Wir sind sehr gut aufgestellt. Das zeigt sich darin, dass wir in der ersten Liga als einziges Team noch ungeschlagen sind und in der zweiten noch nicht einmal einen Satz verloren haben. Der Titel führt auch heuer nur über uns“, zeigte sich SVS-Manager Peter Eichstädt sehr zufrieden. Ganze Meldung!

AVL Women, Samstag
SG SVS Post SV – TI-panoramabau-Volley 3:0 (25:10, 25:16, 25:17)
Spieldauer: 64 Minuten
Topscorerinnen: STAŇKOVÁ 15, RIMSER 13 bzw. SAILER 9, CHRTIANSKA 6

VC Tirol – TSV Sparkasse Hartberg 3:0 (25:21, 25:23, 25:16)
Spieldauer: 84 Minuten
Topscorerinnen: HOLLAUS 15, MAROS 15 bzw. TELLIAN 13, PEISCHL 9

ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt – SG B.T.E. WSV Eisenerz/VBV Trofaiach 3:0 (27:25, 25:19, 25:16)
Spieldauer: 80 Minuten
Topscorerinnen: HOLZER 18, WESTSTEYN 12 bzw. WALLNER 7, GENSLAK 7

SG Prinz Brunnenbau Volleys – PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg 1:3 (25:20, 17:25, 24:26, 24:26)
Spieldauer: 109 Minuten
Topscorerinnen: BRANDSTÄTTER 16, WIESMEYR 16 bzw. VINECKÁ 15, WÄLTER 14

UVC Holding Graz – ASKÖ Linz/Steg 0:3 (23:25, 25:27, 23:25)
Spieldauer: 88 Minuten

Tabelle

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL