Serienmeister trennt sich von Meistertrainer Burger

Hard sucht neue Akzente
Coach Markus Burger, Alpla HC Hard © ALPLA HC Hard/Walter Zaponig
Coach Markus Burger, Alpla HC Hard © ALPLA HC Hard/Walter Zaponig

Beim fünffachen österreichischen Meister ALPLA HC Hard geht im Mai eine erfolgreiche Ära zu Ende. Die Vereinsverantwortlichen werden den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit Meistertrainer Markus Burger nicht mehr verlängern.

Der 51-Jährige kam im Sommer 2010 von St. Gallen an den Bodensee. Zuvor war Burger jeweils unter Dagur Sigurdsson (Anm. derzeit DHB-Teamchef) Co-Trainer in Bregenz und bei der Heim-EM im österreichischen Nationalteam.

In der Ära Burger konnten die Roten Teufel 2012, 2013, 2014 und 2015 den Titel in der Handball Liga Austria erobern. Mit dem Gewinn des ÖHB-Cups 2013 schaffte Burger erstmals das Double mit den Hardern.

Ganze Meldung

(PM/ÖHB)

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL