Schwaz lässt Linz keine Chance

Handball Liga Austria
Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL 2015 © HANDBALL TIROL
Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL 2015 © HANDBALL TIROL

Am Samstag wurde die 14- HLA-Runde mit drei Partien abgeschlossen. Zu einer überraschend klaren Angelegenheit geriet die Begegnung zwischen Sparkasse Schwaz Handball Tirol und dem HC LINZ AG. Die Gastgeber feierten in der Osthalle einen 39:23-Erfolg, beendeten damit ihre Niederlagenserie und kletterten auf Rang sechs. Der Union JURI Leoben gelang mit einem 34:30-Heimerfolg gegen den direkten Verfolger SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ein wichtiger Schritt in Richtung Oberes Playoff. Durch diesen Sieg verteidigten die Gastgeber Platz fünf, während die Wiener nur noch Achte sind. Denn auch der HC ece bulls Bruck verzeichnete zwei Punkte. Der Aufsteiger setzte sich im Steiermark-Derby (live in ORF Sport+) bei der HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach nach einem Halbzeit-Rückstand 24:21 durch. Ganze Meldung!

HLA-Grunddurchgang, 14. Runde:
Sparkasse Schwaz Handball Tirol – HC LINZ AG 39:23 (22:13)
Beste Werfer: Prakapenia (9), Djukic, Wanitschek (je 8) bzw. Hoflehner (5), Lehner, Vuckovic (je 4)

Union JURI Leoben – SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 34:30 (17:13)
Beste Werfer: Petreikis (11), Illmayer, Schwarz (je 4) bzw. Jonsson (6), Miljak (5)

HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach – HC ece bulls Bruck 21:24 (12:11)
Beste Werfer: Scherr (5), Bellina, Grebenar, Kolar (je 4) bzw. Dimitrijevic (7), Romero Rodriguez (6)

Bereits gespielt:
ALPLA HC Hard – Bregenz Handball 22:23 (10:12)
FIVERS WAT MARGARETEN – Moser Medical UHK Krems 34:27 (20:13)

(HLA/ÖHB)

Kategorien
Handball

ÄHNLICHE ARTIKEL