Schladming-Spektakel: Kristoffersen 9/100 vor Hirscher

Rund 45.000 Zuseher bei Jubiläums-Rennen
Henrik Kristoffersen 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Mario Kneisl
Henrik Kristoffersen 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Mario Kneisl

Henrik Kristoffersen hat das 20. Nightrace gewonnen. Der Norweger, der bereits nach dem 1. Lauf in Führung war, gewann 9/100 vor Marcel Hirscher und 63/100 vor dem auf der Planai trainierenden Russen Alexander Khoroshilov. Es ist sein dritter Sieg in Schladming. Sechster wurde Manuel Feller.

Hirscher war auch zur Halbzeit auf Platz zwei, legte dann im zweiten Durchgang eine Bestzeit vor und scheiterte schlussendlich nur ganz knapp am Sieg über Kristoffersen. Der nunmehr fünffache Saisonsieger, in Kitzbühel ausgeschieden, lag im Entscheidungslauf zwischenzeitlich zurück, holte aber im unteren Teil die entscheidenden Hundertstel und tat somit das, was er bislang noch immer getan hat: gewinnen, wenn er nach dem ersten Lauf in Führung war. Ergebnis

Stimmen:

Kitzbühel-Sieger Marcel Hirscher: „Die Hundertstel waren nicht auf meiner Seite, aber nichtsdestotrotz habe ich 80 Punkte mehr. Es wäre im 2. Durchgang noch mehr drinnen gewesen, vor allem bei den letzten Toren, das habe ich gleich im Ziel gewusst. Die Hundertstel kommen sicher wieder zurück, vielleicht sogar dann, wenn ich sie noch mehr brauche als jetzt: zum Beispiel bei der WM.“

Henrik Kristoffersen: „Im oberen Teil habe ich im 2. Lauf nicht den Rhythmus gefunden, dann habe ich auch an den Zusehern gemerkt, dass ich hinten bin und gewusst, dass ich Gas geben muss…“

Weltcup-Wertungen

Kategorien
Presseinfo und PR

ÄHNLICHE ARTIKEL