Scheyer sorgt für Sensation

Kristoffersen gewinnt Wengen-Slalom vor Hirscher
Siegerehrung Weltcup-Abfahrt in Altenmarkt/Zauchensee 2017 © weltcup-zauchensee.at
Siegerehrung Weltcup-Abfahrt in Altenmarkt/Zauchensee 2017 © weltcup-zauchensee.at

Überraschungssieg für Österreichs Ski-Damen bei der Heimabfahrt in Zauchensee! Die gebürtige Hohenemserin Christine Scheyer („Ein Wahnsinn! Ich bin überglücklich“) gewann am Sonntag ihr erstes Weltcup-Rennen mit 39/100 Vorsprung auf Tina Weirather (LIE) und 54/100 auf Jacqueline Wiles (USA). Vierte wurde die Schweizerin Lara Gut. Scheyer war zuvor noch nie auf dem Podium gestanden. Ihr bislang bestes Weltcupresultat war ein 9. Platz in der Val d´Isere-Abfahrt am 17. Dezember 2016. Mit Nicole Schmidhofer als Siebente landete eine weitere Österreicherin in den Top10. Lindsey Vonn (USA) belegte bei ihrem Comeback Platz 13. Ergebnis Den Wengen-Slalom sicherte sich Henrik Kristoffersen (NOR) 15/100 vor Marcel Hirscher und 63/100 vor Felix Neureuther (D). Ergebnis

„Brutal cool“ habe es sich angefühlt, erzählte Christine Scheyer, dass ihr die „große Lindsey Vonn nach dem Triumph herzlich gratuliert hat“. Die 22-Jährige aus Götzis, die neben dem Rennsport ein Studium der Wirtschaftswissenschaften betreibt, hat schon im Vormittagstraining mit der zweitbesten Zeit aufhorchen lassen. Dass diese Leistung kein Zufall war, hat Scheyer dann im Rennen mit Startnummer 25 eindrucksvoll bewiesen.

Schwer beeindruckt von der Fahrt der Siegerin waren im Zielraum auch die beiden Salzburger Olympiasiegerinnen Petra Kronberger und Andrea Fischbacher sowie SLSV-Präsident Bartl Gensbichler und OK-Vizepräsident Michael Walchhofer. Mit ihrem Erfolg ist Scheyer in die Fußstapfen von Elisabeth „Lizz“ Görgl getreten, die auf der Kälberlochstrecke im Jahr 2014 die bislang letzte österreichische Siegerin war. Übrigens: Scheyers Triumph war der erste einer ÖSV-Läuferin in dieser Saison.

Die Pechvögel des Tages waren die Italienerin Nadia Fanchini und die Ungarin Edit Miklos, die im Trainings schwer stürzten und ins Krankenhaus Schwarzach transportiert werden mussten.

Weltcup-Wertungen

(PM/RED)

Kategorien
Presseinfo und PR

ÄHNLICHE ARTIKEL