Ruprecht gelingt ausgezeichneter Start ins Olympiajahr

Grand Prix in Moskau
Nicol Ruprecht 2015 © ÖFT/Daniel Palhegyi
Nicol Ruprecht 2015 © ÖFT/Daniel Palhegyi

Der Rhythmischen Gymnastin Nicol Ruprecht gelang ein ausgezeichneter Auftakt in das Wettkampfjahr 2016: Beim Grand Prix in Moskau erreichte sie den sehr hoch einzuschätzenden neunten Mehrkampf-Rang. Dabei lagen zwar fünf Russinnen vor Ruprecht, allerdings vier der 15 bereits fix für Olympia Qualifizierten hinter ihr.

Insgesamt gingen im Moskauer Grand Prix 49 Gymnastinnen aus 40 Ländern und vier Kontinenten an den Start. In den Gerätefinali mit Ball und Keulen startberechtigt, ließ Nicol Ruprecht dort einen siebenten und achten Rang folgen: „Der Fehler am Ende des Keulenfinales ärgert mich. Er zeigt auch, wie wenig zwischen Erfolg und Misserfolg unterscheidet. Doch insgesamt bin ich mit diesem ersten heurigen Wettkampf wirklich sehr zufrieden.“

ÖFT-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek: „Unser Optimismus im Hinblick auf die entscheidende Olympia-Qualifikation am 22. April beim ‚Test Event‘ in Rio ist gewachsen. Nicols neue Küren kamen ausgezeichnet an, ihre Leistungen und Wertungen haben einen wichtigen Schritt nach oben gemacht. Es werden noch sechs Olympia-Quotenplätze in freier Qualifikation vergeben. Unter den erwarteten Kandidatinnen dafür, die in Moskau dabei waren, lag Nicol voran.“

Den Grand-Prix-Mehrkampf gewann Weltmeisterin Alexandra Soldatova (RUS) vor Son Yeon Jae (KOR) und Arina Averina (RUS). Die Einzelgeräte-Siege sicherten sich Soldatova (Reifen, Ball ex aequo), Weltmeisterin Margarita Mamun (Keulen, Ball ex aequo), und Averina (Band).

Im Rahmen des Saisonauftakts fanden in Moskau zusätzlich ein offenes internationales Meeting und ein Juniorinnen-Teambewerb statt. Beim „Alina-Cup“ (39 Teilnehmerinnen aus 25 Ländern) erreichte ÖFT-Nr. 2 Natascha Wegscheider auf Rang 12 hinter nochmals fünf Russinnen ein „mich sehr zufrieden stellendes Ergebnis“. Österreichs Juniorinnen Anastasia Potemkina und Lucy-Ann Huber zahlten auf Teamrang 20 (von 32) nach einigen Fehlern noch Lehrgeld.

[ÖFT]

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL