Rapid nur 0:0 gegen Wolfsberg

Sturm verliert gegen St. Pölten
SK Rapid 2017 © GEPA pictures/ Wien Energie
SK Rapid 2017 © GEPA pictures/ Wien Energie

Rapid kam am Sonntag in der 3. Runde der Tipico-Bundesliga gegen Wolfsberg über ein 0:0 nicht hinaus. St. Pölten feierte einen 2:0-Heimsieg über Cupsieger Sturm und ist nun vor den Grazern erster Verfolger von Meister Red Bull Salzburg. Der LASK setzte sich bei der Admira 1:0 durch.

Stimmen Sky Sport Austria

Goran Djuricin (Trainer SK Rapid Wien): „Ich kann den Unmut der Fans verstehen. Ich muss mich für die Leistung entschuldigen. Ich glaube, in meiner Ära haben wir noch nie so schlecht gespielt. Wir haben heute keine Lösungen gefunden und waren grottenschlecht. Es gibt keine Ausreden, es war einfach zu wenig. Nach 20 Minuten war es vorbei. Wir haben fast nichts umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir müssen das in Ruhe analysieren.“

Michael Krammer (Präsident SK Rapid Wien): „Es war in allen Belangen Rapid unwürdig.“

Bundesliga: Spielplan, Tabelle

(PM/RED)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL