Pilz schrammt hauchdünn an Medaille vorbei

Baldauff auf Medaillenkurs

Kletterin Jessica Pilz schrammte am Sonntag bei den X. World Games in Breslau im Lead-Bewerb nur hauchdünn an einer Medaille vorbei.

Die 20-jährige Niederösterreicherin war als Dritte der Qualifikation souverän ins Finale der Top-8 eingezogen, musste in diesem allerdings Anak Verhoeven (BEL), Janja Garnbret (SLO), Julia Chanourdie (FRA) und Jain Kim (KOR) den Vortritt lassen, wurde am Ende Fünfte. „Es war extrem knapp, nicht einmal einen Griff vom Sieg entfernt und trotzdem Fünfte… Das ist einfach nur unglaublich bitter“, resümierte ihr Trainer Martin Hammerer.

Bogenschützin Baldauff mit sensationeller Leistung ins Halbfinale

Laurence Baldauff spannte am Sonntag höchst erfolgreich ihren Recurvebogen. Die 42-Jährige meisterte die Qualifikation als Zweite hinter der deutschen Top-Favoritin Lisa Unruh souverän, zog sogar direkt ins Halbfinale ein und ist damit eine ganz heiße Medaillenkandidatin. „Es ist alles perfekt gelaufen. Sie hat ganz klar österreichischen Rekord geschossen. Das Ergebnis ist einfach herausragend. Es macht ungemein viel Freude, mit Laurence zu arbeiten“, zeigte sich Bundestrainer Christian Linhart begeistert.

Der Feldbewerb, wie er in Breslau zur Austragung kommt, unterscheidet sich wesentlich vom Olympischen Bogensport. Die Scheiben sind im Gelände aufgebaut, verschieden groß und unterschiedlich weit weg. „Der Stand ist oft schwierig und etwas unbequem. Man weiß nicht, wie weit die Scheiben entfernt sind, der richtige Winkel, die Visiereinstellung spielen eine große Rolle. Die Distanz einschätzen zu können, ist dementsprechend wichtig, Erfahrung ein Vorteil“, erklärt Baldauff, die 2012 die Weltrangliste anführte und bei der Feld-WM 2014 mit dem österreichischen Damen-Team die Goldmedaille gewinnen konnte.

Am Montag schießt Baldauff gegen Unruh. Die Siegerin darf sich ihre Halbfinalgegnerin aussuchen. Es steht bereits jetzt fest, dass die Österreicherin am Dienstag zumindest um Platz drei kämpfen wird!

Auch Faustballer im Halbfinale
In der Erfolgsspur befindet sich auch Österreichs Faustball-Nationalmannschaft. Die junge Auswahl von Teamchef Martin Weiß eilte am Sonntag zunächst zum dritten Sieg. Nach einem knappen 3:2 über Chile zum Auftakt und einem sensationellen 3:1 über Titelfavorit Deutschland fertigte man Argentinien mit 3:0 ab. Am Abend traf Rotweißrot auf die Schweiz. Die Eidgenossen setzten sich 3:1 durch. Damit halten vier Teams bei drei Siegen und einer Niederlage. Ihre letzte Vorrundenpartie absolviert Rotweißrot am Montag gegen Brasilien, ehe es danach um den Final-Einzug geht!

Boccia-Duo am Montag um Bronze
Das Boccia-Duo Günther Baur und Philipp Wolfgang spielt am Montag gegen Brasilien um die Bronze-Medaille. Im Halbfinale mussten sich die beiden Vorarlberger den Vollprofis aus Italien klar geschlagen geben. Die Italiener treffen im Finale auf Vize-Europameister San Marino, der in der Vorrunde gegen Baur/Wolfgang sensationell den Kürzeren gezogen hatte. Die Finalspiele hätte schon am Sonntag stattfinden sollen, durch ein heftiges Unwetter wurde die Boccia-Anlage allerdings arg in Mitleidenschaft gezogen, was eine Verschiebung unausweichlich machte. Baur und Wolfgang starten auch im Single. Der Einzel-Wettkampf beginnt am Montag nach den Doppel-Finalspielen!

Segelflieger Mayr auf dem achten Gesamtrang
Der Kunstsegelflug-Bewerb ist bereits am Samstag zu Ende gegangen. Österreichs Starter Siegfried Mayr belegte den achten Gesamtrang. In den beiden Durchgängen des zweiten Tages kam der 46-jährigen Tiroler auf die Plätze vier und fünf. Am Freitag lief es hingegen nicht ganz nach Wunsch. „Wenn wir noch weitere Durchgänge geflogen wären, hätte die Tendenz gut gepasst. Für mich geht es jetzt direkt weiter zur WM nach Torun“, blickt Mayr schon auf das nächste Saison-Highlight.

Fallschirmspringer Paul Alexandrow beendete den Canopy Piloting-Bewerb auf dem 35. Platz.

BSO-Präsident Hundstorfer vorort
Am Montag und Dienstag ist  BSO-Präsident BM a.D. Rudolf Hundstorfer in Breslau vorort. Geplant sind Besuche beim Faustball, Bogenschießen und Karate. Auch BSO-Geschäftsführer Mag. Rainer Rößlhuber lässt sich die World Games nicht entgehen und ist bis Mittwoch in Breslau bei Wettkämpfen der österreichischen Athletinnen und Athleten live dabei.

Die World Games im TV
ORF SPORT+ zeigt täglich von 22. bis 31. Juli eine ausführliche Zusammenfassung um 11 Uhr (nur am 27. Juli um 12 Uhr).

SPORT1 berichtet an jedem Wettkampftag live und in Highlights im Free-TV bis zu 90 Stunden. Außerdem wird auch täglich live ab 9 Uhr auf SPORT1+ und im Livestream auf SPORT1.de berichtet.

Weitere tägliche Berichterstattung gibt es auf der Site der International World Games Association im IWGA TV Channel  und im Olympic Channel.

Die Portraits unserer Athletinnen und Athleten sowie der Wettkampfplan und News
Links:
www.bso.or.at/worldgames
www.theworldgames.org
www.theworldgames2017.com

Instagram: #twg2017austria
Twitter: @twg2017
Facebook: facebook.com/TWG2017
YouTube: The World Games 2017 – Wroclaw

[im Auftrag der BSO]

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL