Olympische Spiele: Täglich Volleyball in Tokio

Brasilien Titelverteidiger
Olympische Ringe Rio de Janeiro 2016 © FIVB
Olympische Ringe Rio de Janeiro 2016 © FIVB

Am Freitag wurden die Sommerspiele in Tokio feierlich eröffnet. Die olympischen Volleyball-Turniere starten am Wochenende. Los geht’s am Samstag mit den ersten Vorrundenspielen der Herren, die Damen folgen am Sonntag. Gespielt wird zunächst in jeweils zwei Sechsergruppen, wobei die Top-4 ins Viertelfinale aufsteigen. Alle Partien finden in der Ariake Arena statt, die neu errichtet wurde und nach den Spielen als Sport- und Kulturzentrum weiter genutzt wird. Bis zu 15.000 ZuschauerInnen finden in der Halle Platz, coronabedingt sind allerdings bei Olympia keine Fans zugelassen.

Titelverteidiger ist bei den Männern Brasilien, das in der Gruppe B auf Argentinien, Frankreich, Russland, Tunesien und USA trifft. Im Pool A spielen Weltmeister Polen, Iran, Italien, Japan, Kanada und Venezuela. Europameister Serbien konnte sich nicht qualifizieren.

Bei den Damen sicherte sich 2016 in Rio de Janeiro China die Goldmedaille. Die Titelverteidigerinnen werden in Gruppe B von Argentinien, Italien, Russland, Türkei und USA gefordert. Welt- u. Europameister Serbien bekommt es im Pool A mit Brasilien, Dominikanische Republik, Japan, Kenia und Südkorea zu tun.

Zwischen 24. Juli und 2. August finden täglich sechs Vorrunden-Begegnungen statt, Das erste Spiel beginnt um 2 Uhr, das letzte steigt ab 14.45 Uhr (MESZ). Jedes Team hat zwischen seinen Partien einen Ruhetag. Mehr

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL