ÖVV-Star Alex Berger operiert

Bandscheibenvorfall beim Italien-Legionär
ÖVV-Nationalteam, Alex Berger 2016 © CEV
ÖVV-Nationalteam, Alex Berger 2016 © CEV

Österreichs italienischer Meister, Alexander Berger, ist am Dienstag wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert worden! Der Eingriff wurde in Mailand von Fabrizio Giudici, einem der drei besten Rückenspezialisten Italiens, durchgeführt. Bereits am Donnerstag kann der 30-jährige ÖVV-Nationalteam-Star in Diensten von Sir Safety Conad Perugia das Spital verlassen.

„Am Samstag und Sonntag vergangener Woche war ich schmerzfrei. Dann habe ich wieder trainiert und plötzlich einen krampfhaften Schmerz im Oberschenkel gespürt – mit einem Gefühl, als wäre der Fuß eingeschlafen. Ich konnte nicht gehen und auch nicht auf den Zehenspitzen stehen: Bandscheibenvorfall…“, schildert Österreichs Volleyball-Aushängeschild, das heuer für Perugia noch nicht spielen konnte, verletzungsbedingt über das Einschlagen beim Supercup („Da habe ich einen Stich verspürt“) nicht hinausgekommen ist. Schon beim Nationalteam war er wegen Rückenproblemen nicht einsatzbereit. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL