ÖVV-Präsident Leitner: „Neue Halle in Ried beispielgebend für andere Standorte“

FOTO © UVC Ried
FOTO © UVC Ried

Großer Moment für Österreichs Volleyballsport am Donnerstag in Ried! Im Beisein von Sportminister Werner Kogler und Sportlandesrat Markus Achleitner erfolgte der Spartenstich zum Bau einer Ballsporthalle. Um 2,3 Millionen Euro netto wird eine 1.000 Zuschauer fassende, 12m hohe Halle in nur 5 Monaten Bauzeit errichtet, die beispielgebend für eine ressourceneffiziente Lösung für den Sport sein soll. Für die SG UVC Weberzeile Ried/Innkreis ist eine derartige Infrastruktur wegweisend für eine zeitgemäße Vermarktung und Fan-Unterhaltung.

ÖVV-Präsident Gernot Leitner: „Der ÖVV setzt sich seit Jahren für eine bessere Halleninfrastrukturen für den Volleyballsport ein. Ried war nun der erste Denizbank AG Volley League-Standort, der sich intensiv um die Realisierung einer kostengünstigen, voll europacuptauglichen Ballsporthalle bemüht hat. Dank der Beharrlichkeit der SG UVC Weberzeile Ried/Innkreis gemeinsam mit dem ÖVV und der Unterstützung von Stadt, Land und Bund konnte dieses Projekt auf den Weg gebracht werden. Wir hoffen, dass Ried beispielgebend für andere Bundesligastandorte in Österreich sein wird. Durchaus auch für eine duale Ballsportnutzung für Basketball und / oder Handball. Es gibt jedenfalls noch viel Bedarf.“

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL