Österreichs Meister misst sich mit Champions League-Titelverteidiger

Europacup-Auftakt für Hypo Tirol VT und Aich/Dob
© HYPO TIROL Volleyballteam
© HYPO TIROL Volleyballteam

Meister HYPO TIROL Volleyballteam und der SK Posojilnica Aich/Dob starten diese Woche in die Europacup-Saison. Absolutes-Highlight ist der „CEV DenizBank Volleyball Champions League“-Auftakt in der Olympiahalle-Halle Innsbruck. Das HYPO TIROL Volleyballteam empfängt am Donnerstag (ab 20:15 Uhr live in ORF Sport+) niemand Geringeren als Titelverteidiger Zenit Kazan. Das russische Star-Ensemble war in der vergangenen Woche bei der FIVB Men`s Club World Championship im Einsatz und schrammte nur knapp am Titel vorbei. Im Finale unterlag Kazan im brasilianischen Betim Gastgeber Sada Cruzeiro in vier Sätzen. Vizemeister Aich/Dob bittet bereits am Mittwoch im Sechzehntelfinal-Hinspiel des „CEV Volleyball Cup“ den finnischen Vertreter Hurrikaani Loimee in die JUFA-Arena Bleiburg (19:00 Uhr).

Beide österreichischen Top-Teams konnten zuletzt überzeugen. Sowohl die Innsbrucker als auch Aich/Dob gaben sich in der noch kurzen Saison weder im MEVZA-Cup noch in der Austrian Volley League Blöße, fuhren durchwegs Siege ein. Das HYPO TIROL VT, das am Donnerstag in seine bereits zehnte Champions League-Saison geht, absolvierte zudem zwei Testspiele gegen die beiden italienischen A1-Teams Tonazzo Padova und Revivre Milano – und blieb sensationell beide Male erfolgreich.

„Dass wir unser Jubiläumsjahr mit dem Spiel gegen Titelverteidiger Zenit Kazan zu Hause vor eigenem Publikum eröffnen, ist schon etwas Besonderes. Sportlich wollen wir in jedem Spiel das maximale Potential aus unserer Mannschaft holen und unseren Fans das beste Volleyball zeigen, das in dieser Mannschaft steckt“, erklärt HYPO TIROL VT-Manager Hannes Kronthaler.

Aich/Dob trifft auf finnisches Topteam
Vizemeister Aich/Dob tritt heuer nicht in der Champions League, sondern im CEV-Cup an. Die Kärntner steigen im Sechzehntelfinale ein. Erster Gegner ist am Mittwoch in Bleiburg Hurrikaani Loimee aus Finnland.

„Loimee ist ein Topteam, mit vier starken Legionären und finnischen Nationalteamspielern hervorragend besetzt. Wir sind nach dem tollen Saisonstart natürlich äußerst motiviert. Die Partie wird eine echte Standortbestimmung. Natürlich freuen wir uns auch darauf, wieder in unserer Heimhalle ein Europacupspiel bestreiten zu können und hoffen auf ein volles Haus. Vielleicht gelingt uns eine Überraschung. Schade ist, dass Nationalteamspieler Max Thaller krankheitsbedingt nicht dabei sein kann“, berichtet Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu.

2016 CEV DenizBank Volleyball Champions League – Men, Auftakt Gruppenphase (Pool D)
05.11., 20:25 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam (AUT) – Zenit KAZAN (RUS), Olympiahalle Innsbruck

Alle Ergebnisse und Termine

2016 CEV Volleyball Cup – Men, Hinspiel Runde der Besten 32
4.11., 19:00 Uhr: SK Posojilnica Aich/Dob (AUT) – Hurrikaani LOIMAA (FIN), JUFA-Arena Bleiburg
Rückspiel: 17.11., 18:30 Uhr: Loimaan Liikuntahalli

Alle Ergebnisse und Termine

2016 CEV Volleyball Challenge Cup – Men, Hinspiele 2. Runde
11.11. 20:00 Uhr: SG VCA Amstetten NÖ (AUT) – Mladost ZAGREB (CRO), Johann Pölz Halle Amstetten
Rückspiel: 19.11., 17:00 Uhr: Dom Odbojke Bojan Stranic Zagreb

11.11. 19:00: Volley AMRISWIL (SUI) – SG Union Raiffeisen Waldviertel (AUT), Sporthalle Tellenfeld Amriswil
Rückspiel: 17.11., 19:00 Uhr: Sporthalle Zwettl

Alle Ergebnisse und Termine

2016 CEV Volleyball Challenge Cup – Women, Hinspiele 2. Runde
10.11., 19:00 Uhr: RSR WALFER (LUX) – TI-panoramabau-Volley Innsbruck (AUT), Hall Omnisport New Walferdange
Rückspiel: 24.11., 19:00: USI-Halle Innsbruck

11.11., 18:00 Uhr: Vasas Obuda BUDAPEST (HUN) – UVC Holding Graz (AUT), Vasas Sportcsarnok Budapest
Rückspiel: 24.11., 19:00: Bluebox Graz

11.11., 17:30 Uhr: SG SVS Post SV (AUT) – OK POREC (CRO), Johann Pölz Halle Amstetten
Rückspiel: 25.11., 18:00 Uhr: OK POREC (CRO) – SG SVS Post SV (AUT), SRC Veli Jože Porec

Alle Ergebnisse und Termine

[Im Auftrag des ÖVV]

Kategorien
Alles SportVolleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL