Österreichs Gruppengegner Serbien und Deutschland im Viertelfinale

CEV EuroVolley 2019
FOTO © CEV
FOTO © CEV

Bei der CEV EuroVolley 2019 stehen seit Sonntagabend alle Viertelfinal-Paarungen fest. Am Samstag n Ljubljana fertigte zunächst Titelverteidiger Russland Außenseiter Griechenland in 71 Minuten 3:0 (25:16, 25:15, 25:16) ab. Im Anschluss machte Gastgeber Slowenien in der Stozice Arena vor über 8.300 Fans gegen Bulgarien einen Satzrückstand wett und gewann 3:1 (25:27, 25:17, 25:16, 25:17). Am Montag (20.30 Uhr) fordert das Team von Headcoach Alberto Giuliani die russische Auswahl.

Für Belgien endete die Heim-Europameisterschaft in der ersten K.o.-Runde. Vor 6.600 Zuschauern im Sportpalais Antwerpen verlor der Vierte der vergangenen EM überraschend gegen die Ukraine mit 2:3 (22:25, 25:21, 25:14, 18:25, 10:15). Serbien sah sich eineinhalb Sätze einem ebenbürtigen Gegner gegenüber, gewann aber gegen Tschechien am Ende doch souverän 3:0 (31:29, 25:21, 25:18). Uros Kovacevic und Co. sind am Dienstag (20.30 Uhr, Sportpalais Antwerpen) im Viertelfinalduell mit der Ukraine die klaren Favoriten. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL