Österreich besiegt Nordmazedonien und steigt als Gruppensieger auf

Heim-EURO als Handballfest
Credit © Uros Hocevar / kolektiff
Credit © Uros Hocevar / kolektiff

Österreichs Handball Männer Nationalteam gewinnt auch das dritte Vorrundenspiel bei der Heim-EURO vor 8.000 Zuschauern in der Wiener Stadthalle und nimmt damit zwei Punkte mit in die Hauptrunde. Gegen Nordmazedonien wuchs das Team von Head Coach Aleš Pajovič erneut über sich hinaus, Thomas Eichberger glänzte von der ersten Minute an im Tor, Robert Weber erzielte einen Treffer aus dem Rückraum, Nikola Bilyk mit einem Flieger und Janko Bozovic mit einem Wuzzler sorgten für Standing Ovations. Zur Halbzeit erarbeitete man sich dank einer soliden Abwehrleistung eine 18:12-Führung, legte nach Seitenwechsel innerhalb von sechs Minuten auf 24:13 nach. Damit war die Vorentscheidung gefallen. In den Schlussminuten konnte man es sich leisten einige Fehler zu begehen, wodurch Nordmazedonien noch Ergebniskosmetik betreiben konnte – Endstand 32:28. Mit Österreich zieht als Gruppenzweiter Tschechien nach dem 23:19 über die Ukraine in die Hauptrunde ein. Ganze Meldung

ÖHB

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL