ÖHB-Herren wollen in Finnland nachlegen

WM-Qualifikation am Samstag
ÖHB-Team Robert Weber 2015 © EXPA/Pucher
ÖHB-Team Robert Weber 2015 © EXPA/Pucher

Österreichs  Handball-Nationalmannschaft ist der Auftakt in der WM-Qualifikation mit dem 27:24-Heimsieg gegen Rumänien gelungen. Am Samstag geht es darum, in Finnland nachzulegen. Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr (Liveticker) .

Die Österreicher reisten bereits Donnerstagvormittag an, absolvierten noch am Abend ein Training. Am Freitag stand dann das erste Training in der Vantaa Energia Areena auf dem Programm, in der man auch schon im Frühjahr in der EM-Qualifikation gespielt hatte. Die österreichische Mannschaft geht im Vergleich zum Rumänien-Spiel unverändert in das Match gegen Finnland.

Teamchef Patrekur Jóhannesson: „Wir haben die Finnen in vielen Videos analysiert, gegen Italien war es bis zur 45. Minute ganz eng, die letzten 15 Minuten hat Italien super gespielt. Wir müssen auf Tamminen aufpassen, aber auch auf die guten Schlagwürfe aus dem Rückraum und die Außen, die viele Tore machen können. Wir müssen in unserem Angriff sehr gut spielen, werden weiter an unserem System arbeiten und schauen vor allem auf uns. Aber wir wissen, was auf uns wartet, Finnland hat sehr gut gespielt gegen uns die letzten Male. Wir fangen jetzt von Null an, bekommen nichts geschenkt, müssen uns wieder beweisen und daher mit der richtigen Einstellung ans Werk gehen.“

TABELLE GRUPPE 2
1. Italien (2 Punkte/+8)
2. ÖSTERREICH (2 Punkte/+4)
3. Rumänien (0 Punkte/-4)
4. Finnland (0 Punkte/-8)

Samstag, 7.11.2015 
16:00 (AUT-Zeit): Finnland vs. Österreich / Vantaa [ÖHB]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL