ÖHB-Herren: Überraschende WM-Niederlage gegen Chile

24:32 nach 15:14-Pausenführung
Nikola Bilyk 2017 © ÖHB/Pucher
Nikola Bilyk 2017 © ÖHB/Pucher

Österreichs Handball Männer-Nationalteam musste sich am zweiten Spieltag bei der WM Chile mit 24:32 geschlagen geben. Zur Pause erarbeitete man sich noch einen 15:14-Vorsprung, doch nach Seitenwechsel kam im Angriff der Österreicher sprichwörtlich Sand ins Getriebe. Chile erkämpfte sich den Vorsprung rasch zurück, führte zehn Minuten vor Spielende gar mit 26:20. Am morgigen Sonntag hat Österreich spielfrei, bevor es am Montag und Dienstag zu den Duellen mit den Gruppenfavoriten Norwegen und Dänemark kommt. Die Teilnahme an der Hauptrunde wackelt. Ganze Meldung

(ÖHB)

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL