ÖFB-Team unterliegt Ungarn

Schwache Leistung zum EM-Auftakt
Marko Arnautovic 2015 © PUMA/NEXT SPORTS MARKETING
Marko Arnautovic 2015 © PUMA/NEXT SPORTS MARKETING

Bitterer EM-Auftakt für das ÖFB-Team. Kapitän Christian Fuchs und Co. verloren in Bordeaux gegen Ungarn 0:2.

Österreich begann stark, traf bereits in der 1. Minute die Stange (David Alaba). Die Ungarn kamen danach aber immer besser in die Partie, hielten mit rustikaler Spielweise dagegen. Rotweißrot fand kaum noch Mittel, oft kam der letzte Pass zu ungenau. Nach einer Stunde musste Zlatko Junuzovic verletzt vom Feld. In der 62. Minute traf Ádám Szalai zur ungarischen Führung, wenig später sah Aleksandar Dragovic Gelbrot (66.). Schließlich war es Zoltán Stieber, der die Überraschung perfekt machte (87.).

Am Ende kein unverdienter Sieg des Außenseiters, zu schwach präsentierte sich die ÖFB-Truppe im Spielaufbau. Damit steht man am Samstag gegen Portugal bereits unter Zugzwang.

ÖFB-Teamchef Marcel Koller: „Wir haben gut begonnen, dann aber zu viele Bälle verloren. Jetzt wird es noch härter und wir müssen noch enger zusammenrücken!“

Im zweiten Spiel der Gruppe F sorgte Island durch eine sehr beherzte Leistung für eine weitere Überraschung. Der EM-Debütant trotzte überlegenen Portugiesen ein 1:1 ab. Nani besorgte die Führung für den Gruppenfavoriten (31.). Bjarnason (50.) traf zum Endstand.

Fußball-EM in Frankreich

EM-Ergebnisse, Livestände

Euro-Spielplan

Koller: „Nicht nur das Wetter, auch wir sind heiß!“

Junuzović: „Werden gegen Ungarn bestens vorbereitet sein!“

Kern zum ÖFB-Team: „8 Millionen stehen hinter Ihnen!“

Windtner: „Island ist happy, dass wir in ihrer Gruppe sind“

Koller: „Wir wollen die Gruppe überstehen“

Herzog: „Haben die Qualität, uns durchzusetzen!“

Koller: „Wir müssen jedes Spiel seriös angehen“

Nationalteam während der EURO im Herzen der Provence

[HAC/CHS]

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL