ÖFB-Team: Peinliches 0:1 in Lettland

Erfolgreiche EM-Qualifikation endet mit Enttäuschung
FOTO © Sandro Schuh/Unsplash.com
FOTO © Sandro Schuh/Unsplash.com

Österreichs Nationalteam hat das letzte Spiel der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 in Lettland gegen den Tabellenletzten mit 0:1 verloren.

ÖFB-Teamchef Franco Foda hatte nach dem 2:1 gegen Nordmazedonien und der damit geschafften EM-Qualifikation Team-Stützen (Arnautovic, Alaba und Co.) vorzeitig aus dem Kader entlassen, um eine gänzlich neue Anfangsformation auflaufen zu lassen. Nach dem 0:1 war der Deutsche freilich dennoch verärgert: „Ich bin sehr enttäuscht. Das war in allen Bereichen viel zu wenig. Wir haben vor dem Spiel angesprochen, dass man im Erfolg fokussiert bleiben muss. Das haben wir völlig vermissen lassen. Wir hatten einfache Abspielfehler und auch das Zweikampfverhalten war indiskutabel. Mir hat in jeder Phase die Präsenz gefehlt.“

Lettland vs. Österreich 1:0 (0:0)
Tor: Oss (65.)
2.000 Zuseher

Österreich: Pervan – Dragovic, Wöber, Posch, Ilsanker (77. Ranftl), Grillitsch, Gregoritsch, Baumgartlinger © (46. Onisiwo), Goiginger (69. Hinterseer), Trimmel, Schaub

PM/RED

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL