ÖFB-Damen besiegen Israel in WM-Qualifikation

2:0-Heimsieg in der Südstadt

Österreichs Frauen-Nationalteam holte am Donnerstag im ersten Heimspiel der laufenden WM-Qualifikation einen 2:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen Israel.

„In der ersten Halbzeit hat manches gut funktioniert, wir haben Räume geschaffen und diese versucht, zu bespielen. Nach der Pause haben wir den Rhythmus verloren und uns schwer getan“, bilanzierte ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer. Aufgrund der deutlich höheren Spielanteile wäre aber mehr drinnen gewesen. „Uns hat in der einen oder anderen Situation die Körperspannung und die Genauigkeit gefehlt, das hat uns einen höheren Sieg gekostet.“

Torschützin Sarah Puntigam: „Wir hatten einen klaren Matchplan, dessen Umsetzung nur teilweise funktioniert hat. Es gilt, das Spiel zu analysieren und sich dann voll auf Spanien zu konzentrieren.“ Am Dienstag (live auf ORF Sport+) bestreitet die ÖFB-Auswahl auf Mallorca das dritte und gleichzeitig letzte WM-Quali-Spiel des Jahres. „Am Dienstag erwartet uns ein völlig anderes Spiel. Wer das Spiel bei der EURO gesehen hat, weiß, wie es ablaufen könnte“, so Thalhammer. Die Österreicherinnen halten damit nach zwei Spielen der WM-Qualifikation bei 6 Punkten.

 

Österreich – Israel 2:0 (1:0)

BSFZ-Arena, Maria Enzersdorf, 3.100 Zuschauer

SR Amy Rayner (ENG)

Tore: Puntigam (12.), Burger (57.)

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL