Nullnummer gegen Bosnien reicht nicht

Österreich fix Gruppenzweiter
Marc Janko © GEPA pictures/ Raiffeisen
Marc Janko © GEPA pictures/ Raiffeisen

Österreich hat am Donnerstag gegen Bosnien im Happel-Stadion vor 37.000 Zusehern nur ein 0:0 erreicht. Den Österreichern wurde ein Hands-Elfer vorenthalten. Damit hat Rotweißrot keine Chance mehr aufs Nations-League-Playoff. Die Bosnier sind durch die Nullnummer bereits Gruppensieger.

Das ÖFB-Team kam nur langsam in Schwung, hatte dann aber doch einige Möglichkeiten. In Summe mehr Torchancen hatten aber die Gäste. Österreich durfte sich bei Goalie Lindner bedanken, dass es nicht in Rückstand geraten war. Nach der Pause kam Schlager für Kainz ins Spiel. Er sorgte für mehr Dynamik. Alaba spielte erstmals linken Verteidiger. Im Finish brachte Teamchef Franco Foda Routinier Janko. Immerhin kann Österreich aus der B-Gruppe nicht mehr absteigen. Zum Abschluss folgt am Sonntag das Auswärtsspiel gegen Nordirland.

Foda: „Schade, ich hätte mir noch ein Endspiel gewünscht. Aber der zweite Platz ist auch wichtig, weil er uns bei der nächsten Auslosung helfen kann. Deshalb ist auch die Partie gegen Nordirland wichtig.“

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL