Niederösterreicher freuen sich auf Multiversum-Doppelpack

Wenn Österreichs Volleyball-Nationalteams am 9. Juni im Multiversum Schwechat im Rahmen des „CEV European League-Heimdoppels“ (Herren gegen Bosnien-Herzegowina, Damen gegen Frankreich) auftreten, freuen sich die NiederösterreicherInnen naturgemäß ganz besonders....
ÖVV-Teamspielerin Dana Schmit und ÖVV-Teamchefin Svetlana Ilic © ÖVV/Martin Steiger
ÖVV-Teamspielerin Dana Schmit und ÖVV-Teamchefin Svetlana Ilic © ÖVV/Martin Steiger

Wenn Österreichs Volleyball-Nationalteams am 9. Juni im Multiversum Schwechat im Rahmen des „CEV European League-Heimdoppels“ (Herren gegen Bosnien-Herzegowina, Damen gegen Frankreich) auftreten, freuen sich die NiederösterreicherInnen naturgemäß ganz besonders.

„Es ist eine Ehre“, versichert Mathäus Jurkovics, „in Niederösterreich für die Nationalmannschaft spielen zu dürfen. Niederösterreich ist volleyballbegeistert. Wir können uns auf eine tolle Stimmung freuen“, weiß der 2,11 m große Mittelblocker, der in Waidhoffen/Ybbs geboren ist. Volleyballerisch in Amstetten aufgewachsen, bringt er nun Erfahrung aus der deutschen Bundesliga (TV Rottenburg) mit: „Gegen Bosnien wollen wir wieder eine ähnlich konzentrierte Leistung wie im Auswärtsspiel abrufen.“

Ein echtes Heimspiel wartet auch auf Dana Schmit. Für die Aufspielerin des Nationalteams war das Multiversum Heimstätte, als sie noch für SG VB NÖ Sokol/Post am Ball war. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL