Neuper: „WM wird mitreißendes Skiflug-Fest!“

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Reinhold Bachler, Toni Innauer, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Andreas Goldberger rührten die Werbetrommel für die Skiflug-WM 2016 © OK Kulm
Reinhold Bachler, Toni Innauer, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Andreas Goldberger rührten die Werbetrommel für die Skiflug-WM 2016 © OK Kulm

Vom 14. bis zum 17. Jänner 2016 geht am Kulm die Skiflug-Weltmeisterschaft in Szene. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Umbauarbeiten an der Schanze stehen kurz vor dem Abschluss.

Die Anhebung des Vorbaus, die im Sinne der Sicherheit durchgeführt wurde, ist fertig. Auch die Installierung einer neuen Anlaufspur ist bereits im Gange. „Bis Mitte Dezember werden alle Arbeiten an der Schanze abgeschlossen sein“, berichtet OK-Chef Hubert Neuper. Die Vorfreude ist beim zweifachen Vierschanzentournee jedenfalls groß: „Der Kulm steht ganz einfach für Begeisterung, Emotionen und sportliche Höchstleistungen. Die Weltmeisterschaft wird ein mitreißendes Skiflugfest.“

Im Rahmen der Lotterien-Gala „Nacht des Sports“ rührten auch drei ehemalige Skiflug-Weltrekordler die Werbetrommel für die WM. Zu diesem Zweck schlüpften die ÖSV-Legenden Reinhold Bachler (1967/154 Meter), Toni Innauer (1976/176 Meter) und Andreas Goldberger (2000/225 Meter) in die Original-Sprunganzüge von einst. Quasi als Vorgeschmack auf neue Sternstunden am Kulm. Außerdem wurde eine Skisprung-App präsentiert. Diese wird am 1. Dezember auf den Markt kommen. [PM/RED]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL