„Mir fallen keine Antworten mehr ein!“

Schlierenzauer nicht beim Tournee-Finale dabei
Gregor Schlierenzauer 2015 © ÖSV/Kotlaba
Gregor Schlierenzauer 2015 © ÖSV/Kotlaba

Auch die Wettkampfpause vor der Tournee hat letztlich nichts geholfen:  Gregor Schlierenzauer, der einstige Überflieger, kommt einfach nicht auf die Sprünge und wird deshalb das Tournee-Finale am Mittwoch (17 Uhr) in Bischofshofen auslassen. Das hat ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin nach einem Gespräch mit Schlierenzauer bekanntgegeben.

In Innsbruck hatte er wie in Oberstdorf nicht die Qualifikation für den Finaldurchgang geschafft. Selbst eine Teilnahme des 25-Jährigen an der Skiflug-WM  auf dem Kulm wackelt. Statt Schlierenzauer kommt in Bischofshofen Thomas Diethart zum Einsatz.

Gregor Schlierenzauer über die Entscheidung der Team-Führung:  „Sie nehmen mir damit eine Last von den Schultern, die zuletzt immer größer geworden ist.“

„Die Entscheidung der sportlichen Leitung um Heinz, Ernst Vettori und Hans Pum, mich aus der Tourneemannschaft zu nehmen, ist nicht überraschend. Sie nehmen mir damit eine Last von den Schultern, die zuletzt immer größer geworden ist. Ich wollte die Tournee unbedingt durchspringen, aber es passt so ganz und gar nichts zusammen und mir fallen auch keine Antworten mehr ein“, erklärt der Tiroler in seinem Blog: „Wie es weiter geht, wird man sehen, aktuell geht es nicht um mich, sondern um die Mannschaft und um das Springen in Bischofshofen. Wir haben nach Innsbruck etwas gut zu machen, ich traue speziell Michi und Krafti einiges zu, sie sind heiß auf den Konter und haben definitiv die Form, um ganz vorne mitzumischen.“

Ergebnis Innsbruck

Ergebnis Garmisch-Partenkirchen

Tournee-Gesamtwertung

Ergebnis Oberstdorf

Tournee-Zeitplan

Alle Sieger

Weltcupstand

(CHS)

Kategorien
Presseinfo und PR

ÄHNLICHE ARTIKEL