Meister Aich/Dob biegt Waldviertel im 4. Satz mit 31:29

Das erste Duell zwischen Meister und Vizemeister ging am Samstag an den regierenden Champion! Meister Aich/Dob behielt in einem vorgezogenen Spiel der 6. Runde der Denizbank AG VL daheim...
© CEV

Das erste Duell zwischen Meister und Vizemeister ging am Samstag an den regierenden Champion! Meister Aich/Dob behielt in einem vorgezogenen Spiel der 6. Runde der Denizbank AG VL daheim gegen die Union Raiffeisen Waldviertel nach einem totalen Fehlstart im 1. Satz und einem harten, packenden Schlagabtausch im vierten (31:29) mit 3:1 (14:25, 25:20, 25:19, 31:29) die Oberhand. Das Spiel zählte auch zur beginnenden MEVZA League.

Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu: „Kein Kommentar zum ersten Satz. Ich verstehe nicht, wie man so in ein Spiel gehen kann… Danach haben wir uns aber erfangen, waren vor allem in der Annahme und am Service besser. Waldviertel hat voll dagegen gehalten. Aber das wir heuer noch schwer für uns. Wir müssen noch hart arbeiten, vor allem am Service.“ Topscorer der Gastgeber war Max Landfahrer mit 17 Punkten, bester Scorer der Partie der Franzose Arthur Darmois mit 24 Zählern! Ganze Meldung

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL