Maximilian Wöber wechselt zu Ajax Amsterdam

Rapid will Verstärkungen holen
Maximilian Wöber 2017 © GEPA pictures/ Wien Energie
Maximilian Wöber 2017 © GEPA pictures/ Wien Energie

Wie Fredy Bickel, Rapid-Geschäftsführer Sport, vor wenigen Tagen angekündigt hat, gibt es noch Kaderveränderungen in der Profimannschaft des SK Rapid. „In den nächsten Tagen werden wir noch Neuzugänge vorstellen, wir sind seit längerer Zeit mit einigen Spielern und Klubs in Kontakt. Vorerst gilt es aber einen Abgang zu vermelden“, so der Schweizer in einer Aussendung am Donnerstag.

Es handelt sich um Innenverteidiger Maximilian Wöber, der mit sofortiger Wirkung zum sechsfachen Europacupsieger Ajax Amsterdam wechseln wird. Bickel zum Wechsel des mehrfachen Nachwuchsteamspielers: „Wir wollten Maximilian Wöber natürlich nicht abgeben, sondern möglichst langfristig an den Klub binden. Bereits vor einigen Wochen haben wir daher auch ein sehr lukratives Angebot von Ajax für ihn abgelehnt. Die Niederländer haben aber ihre Bemühungen kürzlich wieder intensiviert und nun sind wir an einem Punkt angekommen, an dem wir unserem Spieler, der sich auch in den letzten Tagen höchst korrekt verhalten und seine Aufgabe bei Rapid mit vollem Engagement erfüllt hat, seinen Wunsch, diese Herausforderung anzunehmen, nicht mehr verwehren können. Im Gegenzug haben wir nun auch mehr finanzielle Mittel, um unseren Kader auf zwei bis drei Positionen verstärken zu können. Durch den Abgang von Wöber und die langfristige Verletzung von Christopher Dibon steht natürlich neben einem schnellen Offensivspieler ein Verteidiger in der Liste ganz oben“, so Bickel.

Über die Ablösemodalitäten wurde zwischen den beiden Klubs Stillschweigen vereinbart, Bickel kann lediglich bestätigen, dass „das Offert im Vergleich zu jenem vor wenigen Wochen erheblich verbessert wurde“.

(PM)

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL