Männer-Nationalteam für WM qualifiziert

Sämtliche Qualifikationen abgebrochen
Nikola Bilyk 2017 © ÖHB/Pucher
Nikola Bilyk 2017 © ÖHB/Pucher

Die Europäische Handball Föderation (EHF) gab heute den neuen Fahrplan für die ausstehenden Qualifikationsspiele der Männer und Frauen Nationalteams sowie der Nachwuchs-Europameisterschaften der Männer bekannt. Sowohl die Qualifikation zur Women´s EHF EURO 2020, wie auch das WM-Playoff der Männer gegen die Niederlande können aufgrund der europaweiten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nicht gespielt werden. Bei den Frauen wird das Endergebnis der EHF EURO 2018, bei den Männern jenes der EHF EURO 2020, für die Qualifikation herangezogen. Während Österreichs Frauen Nationalteam dadurch die EHF EURO 2020 verpasst, dürfen sich Nikola Bilyk & Co. über das WM-Ticket freuen. Bei den Nachwuchs-Europameisterschaften zeichnet sich folgendes Bild ab: Die Men´s 20 EHF EURO, die Innsbruck gemeinsam mit Brixen (ITA) ausrichtet, wie auch die Men´s 18 EHF EURO werden möglicherweise in den Jänner 2021 verlegt. Auf Klubebene steht Nikola Bilyk mit dem THW Kiel im Champions League Final 4, das Ende Dezember ausgetragen wird. Thomas Bauer ist mit Porto hingegen „ausgeschieden“. Ebenfalls um den höchsten Titel auf Vereinsebene kämpft noch Sonja Frey mit Team Esbjerg. Weitere Info:

(ÖHB)

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL