[kom:pakt] Lobnig feiert in Essen 2. Saisonsieg

Thiem im Madrid-Finale, Sturm schlägt LASK, Karate: EM-Silber für Plank, -Bronze für Pokorny
Magdalena Lobnig © ÖRV
Magdalena Lobnig © ÖRV

Rudern: Österreichs Ruder-Ass Magdalena Lobnig konnte am Samstag bei der 100. Internationalen Hügelregatta auf dem Essener Baldeneysee (GER) ihren zweiten Saisonerfolg feiern. Im ersten von zwei Finalläufen an diesem Wochenende siegte die Gesamtweltcupsiegerin im olympischen Damen-Einer rund vier Sekunden vor der deutschen Olympiasiegerin Annekatrin Thiele, Platz drei belegte Julia Leiding (GER). „Das Rennen war auf dem zweiten 1000er gut, die erste Hälfte war heute sicher ausbaufähig. Am Sonntag greife ich nochmal voll an und versuche von vorne weg Gas zu geben“, analysierte die WM-Dritte. Die Hügelregatta in Essen dient der 27-jährigen Kärntnerin vor allem als Generalprobe für die bevorstehenden Weltcuprennen. Der Auftakt findet von 1. bis 3. Juni in Belgrad (SRB) statt, rund drei Wochen später geht es dann mit dem Heimweltcup in Linz-Ottensheim weiter, ehe Mitte Juli in Luzern (SUI) der Weltcup-Showdown steigt. Morgen Sonntag steht ein weiterer Finallauf auf dem Programm.

Eishockey: Österreich hat die Serie durchbrochen! Mit einem 4:0-Erfolg über Weißrussland sicherte sich die österreichische Nationalmannschaft bei der IIHF Weltmeisterschaft in Dänemark erstmals seit 2004 wieder den Klassenerhalt. Am Samstagnachmittag gelang der österreichischen Nationalmannschaft eine historische Leistung. Erstmals wurde in einem Pflichtspiel Weißrussland besiegt, damit gleichzeitig der erste Klassenerhalt in der IIHF Top Division seit 2004 sichergestellt und erstmals seit zehn Jahren bleibt der Aufsteiger auch unter den 16 besten Nationen der Welt.

Karate: „Endlich“, jubelte Stefan Pokorny, der zuvor das Bronze-Match des Finaltages der Karate-EM in Novi Sad lieferte: Der Salzburger schlug in der Klasse bis 67 kg Tural Aghalarzade aus Aserbaidschan mit 4:3 – aber 15 Sekunden vor der Schlusssirene stand der Fight auf der Kippe – 3:3 . . . Im Finale der 50 kg-Klasse erkämpfte sich Bettina Plank gegen die Nummer 1 der Welt, Serap Oczelik (Tür), ein 1:1-Remis. Der Kampfrichterentscheid war letztlich aber klar – 0:5 und damit gewann die 26-Jährige, die erst kürzlich von einer Verletzungspause zurück gekommen war, Silber.

Beachvolleyball: Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig konnten ihren Erfolgslauf in Luzern am Samstag nicht fortsetzen. Die Österreicherinnen mussten der intensiven letzten Wochen Tribut zollen und verloren ihre Achtelfinal‐Partie gegen Flint/Day (USA) in zwei Sätzen (18:21, 16:21). Am Ende belegten die Steirerinnen beim 3*-Turnier der Worldtour Platz 9. Ganze Meldung

Tennis: Dominic Thiem hat am Freitag im Viertelfinale von Madrid überraschend die Nummer eins der Welt, Rafael Nadal, besiegt! Der 24-Jährige gewann 7:5 6:3. Es war die erste Niederlage des Spaniers auf Sand seit einem Jahr. Auch damals war Thiem sein Bezwinger. Im Halbfinale am Samstag bezwang Thiem am Samstag Kevin Anderson (SA) 6:4, 6:2 und steht damit im Finale des Masters 1000-Turniers.

Fußball: Peter Stöger ist erwartungsgemäß nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund, das gab der Wiener nach der letzten Bundesliga-Runde bekannt. Dortmund schaffte trotz der abschließenden 1:3-Niederlage in Hoffenheim die Champions League-Qualifikation. Stöger hatte die Borussia auf Rang acht übernommen und sie noch auf Rang vier und damit in die Königsklasse geführt:  „Das war heute mein letztes Pflichtspiel für den BVB, das haben wir schon vor einiger Zeit gemeinschaftlich beschlossen. Ein neuer Reiz, mit einem neuen Trainer, wird dem Verein gut tun“, so der 52-Jährige. Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund) zu Sky: „Peter Stöger hat uns in einer sehr schwierigen Phase übernommen. Er hat Ruhe in den Klub und das gesamte Umfeld gebracht. Er hat die Mannschaft stabilisiert und Ergebnisse erzielt. Am Ende hat er den Auftrag, die Champions-League-Qualifikation zu erreichen, erfolgreich geschafft.“ Erstmals abgestiegen ist der HSV.

Fußball: In der tipico-Bundesliga hat Sturm Graz gegen den LASK nach 0:1-Rückstand einen 3:1-Heimsieg gefeiert und damit den zweiten Tabellenplatz gegenüber Rapid (am Sonntag gegen Salzburg) abgesichert. Das Spiel zwischen RZ Pellets WAC und dem FK Austria Wien musste wegen starken Regens beim Stand von 2:0 abgebrochen worden. Das Spiel wir neu ausgetragen. Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball: Die SKN St. Pölten Frauen sichern sich am Freitag zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte den Meistertitel in der ÖFB Frauen Bundesliga.

Fußball: Mit einem 3:1 gegen die SV Guntamatic Ried feierte der FC Wacker Innsbruck am Freitag vor eigener Kulisse den Meistertitel in der Sky Go Ersten Liga 2017/18. Das Team von Trainer Karl Daxbacher konnte sich mit einem fulminanten Frühjahr und bisher elf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage von seinen Konkurrenten absetzen und kehrt nach vier Jahren in die höchste Spielklasse Österreichs zurück.

Sportaerobic: Jasmin Strobl gewann am 12. Mai 2018 in Wörgl ihren ersten Staatsmeistertitel in der Sportaerobic. Die 21-jährige von der Gymnastics Academy Stockerau setzte sich nach zweimal Platz 2 in den Vorjahren (2017, 2016) beim dritten Anlauf durch: „Ich freue mich riesig, habe meinen Auftritt genossen und alles umgesetzt, was ich mir vorgenommen habe“. Silber sicherte sich die erst 15-jährige Laura Baumgartner (SAB Brixlegg) vor ihrer Tiroler Landsfrau Emma Astner (18, LSA Kundl). Im Damen-Einzelbewerb der Sportaerobic wird ein offiziell von der BSO anerkannter Staatsmeistertitel vergeben. Darüber hinaus wurden in Wörgl die Österreichischen Nachwuchs- und B-Meisterschaften ausgetragen. Insgesamt ging ein Rekordfeld von 93 Formationen und Einzelstarterinnen aus vier Bundesländern in den verschiedenen Einzel-, Paar-, Trio- und Gruppenbewerben an den Start. Alleine im offiziellen Staatsmeisterschaftsbewerb bewarben sich 20 Sportaerobicerinnen um den Titel.

Racketlon: Christine Seehofer und Lukas Windischberger sicherten sich bei den FIR Doppel-Weltmeisterschaften im deutschen Nussloch (10./11.5.) erstmals die Goldmedaille im Mixed-Doppel. Die topgesetzten Niederösterreicher besiegten im WM-Finale im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis Astrid Raimer-Kern (Ger) und den zurückgetreten Weltverbandspräsidenten Kresten Hougaard (Den), klar. „WM-Gold ist wieder dort, wo es sein soll, in Österreich“, war Windischberger überglücklich. Als Draufgabe schaffte Christine Seehofer mit ihrer deutschen Partnerin Natalie Paul die Titelverteidigung im Damendoppel. „Ich freue mich sehr, speziell über meinen ersten Mixed WM-Titel. Genau dieser hat mir in meiner Medaillensammlung noch gefehlt“, so Seehofer.

American Football: AFL: SonicWall Rangers Mödling vs. Danube Dragons: 31:41 (7:7/9:14/15:7/0:13), Steelsharks Traun vs. Projekt Spielberg Graz Giants: 14:42 (6:7/8:14/0:7/0:14), Ljubljana Silverhawks vs. Bratislava Monarch Spielabbruch wegen Gewitters.

Tischtennis: Samstagnachmittag endete in Wels eine lange und intensive Saison. Mit dem Finale der Tischtennis Bundesliga wurde der Meister bei den Damen und Herren ermittelt. Bei den Damen setzte sich LINZ AG Froschberg 1, angeführt von Österreichs Nummer 1, Sofia Polcanova, klar mit 4:1 durch, holte sich nach dem Cup auch den Meistertitel und somit das Double. Bei den Herren standen einander mit Walter Wels und HiWay Grill Kapfenberg zwei ebenbürtige Gegner gegenüber. Für die Welser avanciert Robin Devis zum Matchwinner, der seine beiden Einzel gewinnen konnte. Vor allem im Spiel gegen Frane Kojic überzeugte er mit 12:10, 12:10 und 11:7. Insgesamt setzten sich die Oberösterreicher mit 3:2 durch (die letzte Partie musste nicht mehr gespielt werden, da laut Reglement bei einem Unentschieden das besser gereihte Team aus dem Grunddurchgang zum Sieger erklärt wird).

(PM/RED/ÖRV/ÖKB/ÖVV/ÖFT/RFA)

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo
Keine Kommentare

Antwort verfassen

*

*

ÄHNLICHE ARTIKEL