[kom:pakt] Brignone gewinnt Lienz-RTL

Lande-Airbag fĂĽr Freestyle-Snowboarder
Viktoria Rebensburg (GER), Federica Brignone (ITA) und Mikaela Shiffrin (USA) - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Matic Klansek
Viktoria Rebensburg (GER), Federica Brignone (ITA) und Mikaela Shiffrin (USA) - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Matic Klansek

Snowboard: Es ist im wahrsten Sinn des Wortes der „Sprung in eine neue Dimension“! Die Rede ist von der Errichtung eines 24 mal 60 Meter groĂźen Lande-Airbags auf dem Kreischberg, auf dem die rot-weiĂź-roten Freestyle-Snowboarder und Freeskier ihre finale Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele im kommenden Februar in Pyeongchang absolvieren werden. Anna Gasser hat die VorzĂĽge des Lande-Airbags bei einem Training im vergangenen Sommer in den USA kennengelernt: „Der Lande-Airbag bietet vor allem beim Einstudieren neuer SprĂĽnge unschätzbare Vorteile, weil das Verletzungsrisiko aufgrund der weichen Landung in einem Luftkissen auf null reduziert wird“, erklärte Gasser.

Ski: Federica Brignone (ITA) hat den Riesentorlauf in Lienz ganz knapp gewonnen. Die Deutsche Viktoria Rebensburg, nach Durchgang eins in Führung, musste sich nur um 0,04 Sekunden geschlagen geben. Mikaela Shiffrin, zuletzt dreimal in Folge siegreich, wurde mit 0,08 Sekunden Rückstand Dritte. Beste Österreicherin: Stephanie Brunner (0,33) als Fünfte. Ergebnis

Ski: Alexis Pinturault hat am Freitag die Kombination in Bormio gewonnen. Der Franzose verwies den Südtiroler Peter Fill (+0,42) und Kjetil Jansrud (NOR/+0,45) auf die weiteren Podestplätze. Bester Österreicher wurde Matthias Mayer. Der Zweite nach der Abfahrt belegte Rang sechs. Ergebnis

Eishockey: Meistermacher Serge Aubin verlässt mit Saisonende die Vienna Capitals und wechselt in die Schweiz. Der 42-jährige Kanadier übernimmt ab nächster Saison in der National Liga A das Traineramt beim Traditionsklub ZSC Lions in Zürich.

Eishockey: Die „Servus Hockey Night“ startet mit der Begegnung zweier Mannschaften ins neue Jahr, die sich endgültig in den Top 6 festsetzen wollen. Für Dornbirn geht es zudem um die Fortsetzung des Trends, in jeder zweiten Spielzeit die Playoffs zu erreichen. Die ersten beiden Saisonduelle mit Salzburg konnten die Bulldogs für sich entscheiden, am Montag stehen ihnen die Bullen zum zweiten Mal innerhalb von 48 Stunden gegenüber. Das Topspiel der Runde ist ab 17:30 Uhr unter servushockeynight.com live und in HD und sehen. Spielplan, Ergebnisse

(PM/RED)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

Ă„HNLICHE ARTIKEL