[kom:pakt] Reichelt sensationell Trainingsschnellster

Australian Open: Djokovic besiegt Federer
Hannes Reichelt 2016 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Christopher Kelemen
Hannes Reichelt 2016 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Christopher Kelemen

Ski alpin: Hannes Reichelt erzielte nur wenige Tage nach seinem schweren Sturz in der Kitzbühel-Abfahrt im ersten Training in Garmisch-Partenkirchen Bestzeit. Hinter dem 35-jährigen klassierten sich die Norweger Kjetil Jansrud und Aleksander Aamodt Kilde. Ergebnis 1. Garmisch-Training

Tennis: Novak Djokovic (SRB/1) steht im Endspiel der Australian Open. Der Titelverteidiger und Weltranglistenerste besiegte im ersten Semifinale Altmeister Roger Federer (SUI/3) 6:1, 6:2, 3:6 und 6:3, bot dabei eine über weite Strecken herausragende Leistung. Djokovic trifft in seinem sechsten Melbourne-Finale entweder auf Andy Murray (GBR/2) oder Milos Raonic (CAN/13). Eurosport 1 zeigt diese Partie am Freitag ab 09:30 Uhr live. Im Damen-Endspiel kommt es am Samstag zum Duell zwischen Serena Williams (USA/1) und Angelique  Kerber (GER/7).

Skispringen: Nach seinem Unfall bei den Skiflugweltmeisterschaften am Kulm befindet sich Lukas Müller weiterhin in Behandlung am LKH Graz. Der Kärntner wird dort die Therapie nach seiner Wirbelsäulenverletzung noch einige Tage fortsetzen, bevor sein Rehaprogramm im Rehabilitationszentrum Bad Häring in Tirol weitergeführt werden soll. „Ich bin voll motiviert das Beste aus meiner schwierigen Situation zu machen. Dabei konnte ich schon erste Fortschritte mit meinen Therapeuten erzielen, auch wenn ich weiß, dass noch viele kleine Schritte notwendig sein werden. Obwohl ich meine Beine nicht bewegen kann, spüren kann ich sie. Das, und der unglaublich große Zuspruch von allen Seiten gibt mir sehr viel Zuversicht. Nun kann ich es kaum erwarten, dass ich mit der eigentlichen Reha beginnen darf. Im Moment fehlt mir dazu noch die nötige Kraft, aber ich bin zuversichtlich, weil auch dies von Tag zu Tag besser wird“, so Müller.

Ski alpin: Zum 52. Mal wird am 30. und 31. Jänner in Marburg die Golden Fox Trophy ausgefahren. Der Rennsportleiter der ÖSV-Damen, Jürgen Kriechbaum, hat für den Riesentorlauf und den Slalom folgende Läuferinnen nominiert. RTL, Samstag (10.00 / 13.00 Uhr): Eva-Maria Brem, Stephanie Brunner, Ricarda Haaser, Cornelia Hütter, Michaela Kirchgasser,  Rosina Schneeberger, Ramona Siebenhofer, Katharina Truppe, Carmen Thalmann. Slalom, Sonntag (09.30 / 13.30 Uhr): Eva-Maria Brem, Stephanie Brunner, Katharina Gallhuber, Julia Grünwald, Ricarda Haaser, Katharina Huber, Michaela Kirchgasser,  Bernadette Schild, Carmen Thalmann, Katharina Truppe, Lisa Maria Zeller.

Skicross: Die rot-weiß-roten Ski- und Snowboardcrosser stürzen sich am kommenden Wochenende in das „Abenteuer X-Games“! Zum Extremsportevent der Superlative in Aspen wurden mit Andrea Limbacher, Katrin Ofner bzw. Thomas Harasser, Andreas Matt, Johannes Rohrweck, Robert Winkler und Thomas Zangerl nicht weniger als sieben heimische Skicrosser eingeladen. Bei den Snowboardcrossern ist Österreich in Aspen durch Maria Ramberger, Alessandro Hämmerle, Markus Schairer und Hanno Douschan vertreten. Einen besonderen Motivationsschub gab es am Mittwoch für Ramberger. Der US-Snowboardcrosser Jonathan Cheever machte seiner langjährigen Freundin einen Heiratsantrag – stilgerecht mit einem Snowboard mit der Aufschrift „Marry me Maria“! Die Niederösterreicherin zögerte natürlich keine Sekunde und sagte „Ja“!

Snowboard: Nächste Weltcup-Station der Raceboarder ist am Samstag Moskau, wo auf einer Rampe im Krylatskoye Sports Centre der dritte und zugleich vorletzte Parallelslalom in dieser Saison gefahren wird. Beste Erinnerungen hat PGS-Weltmeisterin Claudia Riegler an die russische Hauptstadt, hat die Salzburgerin doch in der Vorsaison in Moskau 13 Jahre nach ihrem bisher letzten Triumph ihren insgesamt fünften Weltcup-Sieg gefeiert. „Ich komme natürlich mit einem guten Gefühl nach Moskau, nachdem ich dort nach so langer Zeit erstmals wieder einen Weltcup für mich entscheiden konnte. Dieses Rennen ist immer sehr speziell, da wir uns auf der Rampe nicht einfahren können. Das Flair ist wie bei jedem Nachtevent sehr lässig, dazu sorgen die zahlreichen Zuschauer für eine prächtige Stimmung“, freut sich Riegler auf das Moskauer Flutlichtrennen.

Eisschnelllauf: Von Freitag bis Sonntag findet in Stavanger der fünfte und vorletzte Eisschnelllaufweltcup der Saison statt. Mit dabei im hohen Norden ist Österreichs Nationalteam mit Vanessa Bittner, Armin Hager und Linus Heidegger. „Wir haben uns zuletzt noch in Italien gut vorbereitet auf die zweite Saisonhälfte und alle drei Athleten sind gut drauf. Vanessa hat unglaubliche Trainingszeiten aufgestellt, Linus will in Stavanger die Qualifikation für die Allround-WM in Berlin lösen und auch Armin ist besser drauf als im Dezember“, berichtet Nationaltrainer Hannes Wolf.

Biathlon: Österreichs Biathlonteam sorgt bei der Jugend- und Junioren-WM in Cheile Gradistei (ROU) für Furore. Susanna Kurzthaler gewann die Goldmedaille im 12,5 km-Einzelbewerb der Juniorinnen. Bronze ging an ihre ÖSV-Teamkollegin Julia Schwaiger. Kurzthaler und Schwaiger zeigten am Schießstand makellose Leistungen. Silber ging an Anastasiya Merkushyna (UKR). Am Nachmittag holte sich der Tiroler Felix Leitner mit nur einem Fehler Gold im 15 km-Einzelbewerb. Der 19-Jährige setzte sich dank toller Laufleistung überlegen vor dem Italiener Andrea Baretto (0 Fehler/+1:50,8 min.) und dem US-Amerikaner Sean Doherty (2 Fehler/+2:01,1 min.) durch.

Ski alpin: An Stephanie Brunner gibt es bei den Europacup-Riesentorläufen dieser Saison kein Vorbeikommen. In Sestriere (ITA) holte sich die Tuxerin am Donnerstag Sieg Nummer vier. Brunner gewannvor Marie Massios aus Frankreich (+0,12 Sek.) und der Italienerin Laura Pirovano (+0,44 Sek.).

Der Mittwoch [kom:pakt]

Fußball-Ligen: Österreich, Deutschland, England, Spanien, Italien

Snowboard-Weltcup, Stand

Skispringen, Weltcup, Stand

Biathlon-Weltcup, Termine und Wertungen

Nordische Kombination, Weltcup

Basketball-Bundesliga, Ergebnisse

Eishockey-Tabelle, Ergebnisse

Ski-Preisgeldrangliste: Damen, Herren

Ski-Weltcup-Kalender Damen und Herren

Ski-Weltcup-Wertungen

[PM/RED/HAC]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL