[kom:pakt] ÖSV-Duo Hauser/Eder triumphiert in Kontiolahti

Erster Weltcupsieg für Tirolerin
Lisa Hauser © OK Hochfilzen/C. Einecke
Lisa Hauser © OK Hochfilzen/C. Einecke

Biathlon: Lisa Hauser und Simon Eder haben den Single-Mixed-Bewerb in Kontiolahti (FIN) gewonnen. Das ÖSV-Duo setzte sich mit insgesamt fünf Nachladern vor den Mannschaften aus den USA (Susan Dunklee/Lowell Bailey) und Deutschland (Laura Dahlmeier/Roman Rees) durch. Für Hauser/Eder war es bereits der dritte Weltcup-Podestplatz in dieser noch jungen Disziplin, für die Tirolerin der erste Sieg in einem Weltcuprennen. „Genial! Ich habe zwar stehend zweimal zwei Nachlader gebraucht, aber Simon hat heute ein Wahnsinns-Rennen gemacht. Es war insgesamt nicht leicht, weil es durch den Wind am Schießstand sehr tückisch war. Es ist ein tolles Gefühl endlich einmal ganz oben stehen zu dürfen“, war bei Hauser die Freude groß.

Snowboard: Am Sonntag wurden bei der WM in der Sierra Nevada die Medaillen im Snowboardcross vergeben. Der Sieg bei den Herren ging an den französischen Olympiasieger Pierre Vaultier, der sich vor den Augen des spanischen Königs Felipe vor Lokalmatador Lucas Eguibar und dem Australier Alex Pullin durchsetzte. Als bester ÖSV-Athlet wurde Markus Schairer Achter. Bei den Damen holte sich US-Girl Lindsey Jacobellis vor der Französin Chloe Trespeuch und der Italienerin Michela Moioli nicht nur ihren fünften WM-Titel, sondern setzte auch eine beeindruckende Serie fort. Bei jeder Weltmeisterschaft, bei der Jacobellis im Snowboardcross gestartet ist, hat sie auch Gold in dieser Disziplin gewonnen. Österreicherin war keine am Start.

Skispringen: Yuki Ito war am Holmenkollen in Oslo (NOR) nicht zu schlagen. Die Japanerin gewann den letzten Bewerb des Damen-Weltcups mit 7,7 Punkte Vorsprung auf Teamkollegin Sara Takanashi. Maren Lundby (NOR) sprang vor Heimpublikum auf Platz drei. Für den ÖSV standen mit Jacqueline Seifriedsberger und Chiara Hölzl zwei Athletinnen am Start, sie belegten die Plätze fünf und acht. Audiointerview Seifriedsberger

Nordische Kombination: Am Sonntag fand in Nizhny Tagil (RUS) der letzte Continentalcup-Bewerb der Saison statt. Bester Österreicher wurde Martin Fritz als Vierter. Damit gewann der Steirer die Gesamtwertung vor den Deutschen David Welde (GER) und Tobias Simon (GER). Dahinter folgte mit dem Absamer Lukas Greiderer als gesamt Vierter bereits der nächste ÖSV-Athlet.

Turnsport: Laura Göttfert und Florian Blümel gewannen am Samstag in Angern an der March (NÖ) die österreichischen Rope-Skipping-Meistertitel 2017. Für Göttfert war es der vierte Erfolg in Serie, für Blümel der dritte in Folge und der vierte insgesamt. Separat ausgetragen wurde der „Triple Under“-Bewerb um die höchste Anzahl von Sprüngen direkt hintereinander mit jeweils drei (!) Seildurchschlägen. Hier gewann die im Vorjahr WM-Zehnte Göttfert mit starken 138 Sprüngen.

Der Samstag [kom:pakt]

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Skispringen: Weltcup

Langlaufen: Weltcup

Nordische Kombination: Weltcup

Skicross: Weltcup

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

[PM/RED/ÖFT]

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL